Sa, 23. Juni 2018

Gar kein Kunde:

17.02.2018 10:03

„Bank“ will Daten von Vater

Schaut täuschend echt aus, ist aber eine Falle! Ein vierfacher Familienvater aus dem Pielachtal hat eine eindringliche Warnung einer „großen Bank“ auf sein Handy erhalten. Da angeblich seine Sicherheitsdaten bald ablaufen, solle er schnell sensible Informationen bekanntgeben. Das „Opfer“ reagierte richtig

Ein Sicherheitsalarm ging während der Mittagsstunden auf dem modernen Handy des Mannes ein. „Damit Ihre Online-Banking-Zugangsberechtigung nicht demnächst abläuft, müssen Sie rasch Ihre Daten aktualisieren“ – hieß es sinngemäß. Mit einem Schmunzeln erklärt der Vierfach-Papa: „Ich hätte beinahe darauf reagiert, denn die Nachricht wirkte sehr echt und war eindringlich.“ Doch die kriminellen Datendiebe der Internet-Mafia hatten ein Detail nicht berücksichtigt. „Ich bin gar nicht Kunde dieser Bank“, erklärt das vermeintliche Opfer. Der Pielachtaler tat das einzig Richtige: Er löschte die Nachricht. Danach bekam er die Warnung aber noch weitere sieben Mal geschickt!

Ein Fall, der in das neue Muster von Betrügerbanden fällt. Denn während, wie berichtet, in anderen Bereichen die Kriminalitätsrate sinkt, nehmen Cyber-Delikte weiter zu. Experten warnen (wieder einmal): „Sensible Daten im Netz nur mit größter Vorsicht weitergeben!“

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.