Faschingsumzüge:

Närrisches Finale

Zahlreiche Umzüge versetzten am Faschingssonntag Oberösterreich in den Ausnahmezustand – auch das Wetter meinte es mit allen gut!

Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein fanden am Sonntag die größten Umzüge des Landes statt – da strahlten die großen und kleinen Narren um die Wette! Viele Stunden Vorbereitung wurden etwa in Timelkam belohnt, wo, angeführt von der Garde, die bunten und fantasievollen Wägen unzählige Besucher zum Lachen brachten.

In der Faschingshochburg Ebensee kommt man im närrischen Finale kaum zum Luftholen, findet dort doch an drei aufeinanderfolgenden Tagen ein Umzug statt! Feiermüde sahen die Maskierten aber nicht aus

Die fünfte Jahreszeit wurde auch auf großen Umzügen in Spital am Pyhrn, Gramastetten oder Neukirchen bei Altmünster zelebriert, wo eine riesige Froschskulptur alle Blicke auf sich zog und auch Pandabären ihren Auftritt hatten.

Eine ganz besondere Tradition pflegte man wieder in Traunkirchen, wo bei der „Mordsg’schicht“ – ein UNESCO-Kulturerbe – Sänger im Frack und mit Zylinder heitere Begebenheiten des vergangen Jahres durch den Kakao zogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol