Do, 19. Juli 2018

Für mehr Sicherheit

11.02.2018 15:59

Zugang zu Grazer Kindergärten nur mehr per Chip

Sämtliche städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen in Graz wurden nun mit einem elektronischen Schließsystem versehen. Hinein kommt nur mehr, wer den benötigten Chip besitzt. Das Zugangssystem soll für mehr Sicherheit sorgen. Satte 335.000 Euro hat die Stadt Graz in das moderne Zugangssystem investiert.

Wir haben bereits vergangenes Jahr über das Vorhaben berichtet – nun sind die Maßnahmen auch umgesetzt. Alle 53 Kinderbetreuungseinrichtungen der Stadt Graz (Kindergärten, Kinderkrippen und Schülerhorte) wurden mit einem modernen, elektronischen Schließsystem versehen.

Zeiten haben sich geändert...

Ziel der Maßnahmen – 6500 Zugangs-Chips wurden an Berechtigte verteilt – ist mehr Sicherheit in den Betreuungseinrichtungen. VP-Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner nennt keinen konkreten Anlass, meint aber, dass sich die Zeiten prinzipiell geändert hätten: „Wir wollen wissen, wer in die Einrichtungen kommt, in denen unsere Kinder sind. Es gibt außerdem immer wieder Obsorgestreitigkeiten, die mitunter bis in die Kinderbetreuungseinrichtungen hineingetragen werden. Wir wollen, dass unsere Kinder nicht nur qualitativ hochwertig, sondern auch sicher betreut werden.“

Viele private Betreuungseinrichtungen haben ihr Zutritts-System in den vergangenen Jahren bereits umgestellt. Mit einer Investition von 335.000 Euro hat die Stadt Graz jetzt nachgezogen.

Gerald Richter
Gerald Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.