Mo, 23. Juli 2018

Stadtentwicklung

08.02.2018 09:23

Leonding plant ein neues Stadtzentrum

Eine Stadt mit ländlichem Charakter! Das ist das Ziel des Leondinger Bürgermeisters Walter Brunner. Spätestens 2030 soll die Vision umgesetzt sein und die Stadt ein eigenes Zentrum und Wahrzeichen haben. Möglich ist das alles, wenn die Westbahn eingehaust wird. Ein Grundsatzübereinkommen gibt es schon

„Kommt die Einhausung nicht, ist das eine Katastrophe!“    Nach jahrelangem Tauziehen fällt es dem Leondinger SP-Stadtchef Walter Brunner schwer, an die Verbauung der Westbahn zu glauben. Dabei gibt es bereits ein Grundsatzübereinkommen mit Bund und ÖBB. Die Stadt hat ein Drittel der Kosten von 90 Millionen € zur Seite gelegt, um endlich die Zweiteilung zu beseitigen und ein Zentrum von der B 139 bis zum Rathaus zu schaffen. Darüber hinaus schmiedet Brunner weitere Pläne:

Neues Wahrzeichen
Am Harter Plateau ist bei der Meixner Kreuzung ein „architektonisch sehr schöner Blickfang“ vorgesehen. Brunner schwebt aber kein Hochhaus vor. Er denkt vielmehr an ein Tagungs- und Kongresszentrum.

Bildungscampus
In der viertgrößten Stadt Oberösterreicsh soll Raum für alle verschiedenen Bildungsniveaus – von der Fachkraft bis zum Hochschüler – geschaffen werden.

Kürnberghalle
Das Veranstaltungszentrum ist in die Jahre gekommen und muss saniert werden. Ein Neubau wird nicht ausgeschlossen.

Mobilität
Die innerstädtischen Linien werden ausgebaut. Der Einsatz von selbstfahrenden Bussen ist angedacht.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.