Im Burgenland

Mutmaßlich erster Storch der Saison gesichtet

In Eisenzicken im Bezirk Oberwart ist Sonntagmittag ein Storch gesichtet worden, berichtete der ORF Burgenland. Der Vogel sei der vermutlich erste Ankömmling der Saison. Das "inoffizielle Wappentier" des Bundeslandes habe ein Nest auf dem Strommast im Garten eines Eisenzickeners bezogen, wo sich nach seinen Angaben jedes Jahr Störche "häuslich einrichten".

Da für die nächsten Tage kaltes Wetter prognostiziert ist, sorgt sich der Mann um den ungewöhnlich früh gelandeten Sommergast und will allenfalls kundige Nachbarn um Rat fragen oder die Storchenstation in Rust kontaktieren. „Wir lassen ihn dort oben nicht verhungern und erfrieren“, wurde er zitiert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 15. Jänner 2021
Wetter Symbol