Mi, 18. Juli 2018

Pole stirbt am Berg

28.01.2018 08:47

Himalaya: Kletterin aus 7400 Metern Höhe gerettet

Retter haben eine Bergsteigerin im Himalaya aus 7400 Metern Höhe befreit, die seit Samstag am Nanga Parbat gemeinsam mit einem polnischen Alpinisten festhing. "Die französische Kletterin wurde gerettet", sagte der Sprecher des pakistanischen Bergsteigervereins, Karrar Haidri, am Sonntag. Die beiden Alpinisten hatten versucht, den 8126 Meter hohen Berg zu besteigen. Die Bergung des Polen war wegen der schlechten Wetterbedingungen allerdings nicht möglich. Man befürchte, dass er gestorben sei.

Vier polnische Kletterer und pakistanische Soldaten haben bereits am Samstag versucht, die zwei europäischen Alpinisten zu retten. Ein Hubschrauber der pakistanischen Armee hat sie am Nanga Parbat abgesetzt. Schlechtes Wetter habe die Mission zuletzt verzögert, sagte Asghar Ali Porik von einem Reiseveranstalter.

Gefährlicher Berg
Der Nanga Parbat liegt im pakistanischen Teil des Himalaya und gilt als besonders gefährlicher Berg. Lawinen und Steinschläge an den extrem steilen Flanken töten regelmäßig Bergsteiger.

Zuletzt war im Juli vergangenen Jahres ein Team aus einem spanischen und einem argentinischen Bergsteiger am Nanga Parbat verschwunden. Es wird davon ausgegangen, dass sie ums Leben kamen, es ist aber bis heute unklar, wie.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.