Di, 14. August 2018

Teamspieler verletzt

23.01.2018 12:11

Arnautovic zu Chelsea? West Ham legt sich quer!

Laut englischen Medienberichten wird Marko Arnautovic vorerst nicht zu Chelsea wechseln. Der österreichische Nationalspieler wird von seinem Klub West Ham United nicht freigegeben. Zudem ist er auch noch verletzt: Er hat sich laut einschlägigen Medienberichten eine Oberschenkelmuskelzerrung im Spiel gegen Bournemouth zugezogen und fällt drei Wochen aus. Im Video sehen Sie das von Arnautovic vorbereitete Tor am Wochenende gegen Bournemouth.

Wie krone.at berichtete, zeigt sich der Trainer von Chelsea Antonio Conte an Arnautovic interessiert. Der Teamspieler tat sich mit konstant starken Leistungen in der letzten Zeit hervor. Doch West Ham will sich nicht von seinem Publikumsliebling trennen. Vor sieben Monaten wechselte Marko Arnautovic für die Vereinsrekordsumme von 20 Millionen Pfund (etwa 22,5 Millionen Euro) von Stoke City zu West Ham. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommt er immer besser in Form, so dass er öfters zum "Man of The Match gewählt wurde.

Laut "Daily Star" suchte Chelsea schon den Kontakt zu West Ham, doch der Londoner Arbeiterklub wies die Konkurrenz zurück. "The Times" schrieb: Chelsea unterbreitete West Ham noch in diesem Monat einen Vorschlag, doch dessen Trainer David Moyes rechnet fest mit dem Österreicher. Und auch der Klub will ihn unbedingt behalten. Momentan haben die "Hammers" auch andere Sorgen: Neben dem verletzten Arnautovic könnte auch der Spielmacher Manuel Lanzini in den nächsten Matches gegen Crystal Palace und Brighton fehlen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.