Fr, 20. Juli 2018

Rallye Dakar

07.01.2018 20:16

Sauber! Walkner manövriert sich auf Rang 3

Für Matthias Walkner hat die Rallye Dakar am Sonntag nach dem sechsten Auftaktrang auf der zweiten Etappe den ersten Podestplatz gebracht: Der Vorjahres-Zweite landete nach 267 Kilometern rund um Pisco in Peru auf seiner KTM mit 4:24 Minuten Rückstand auf Tagessieger und Motorrad-Gesamtleader Joan Barreda Bort (ESP/Honda) auf dem dritten Rang und liegt auch in der Gesamtwertung auf Platz drei. 

Der 31-jährige Salzburger geht mit 4:50 Minuten Rückstand auf den Leader in die dritte Etappe, der zweitplatzierte Franzose Adrien van Beveren (Yamaha) weist exakt zweieinhalb Minuten Rückstand auf. Vorjahressieger und Walkner-Teamkollege Sam Sunderland ist 14 Sekunden hinter dem Österreicher Vierter.  

"Gleich zu Beginn gab es heute was Neues. Wir sind das erste Mal nach den Autos gestartet. Also war das Navigieren auf den ersten Blick eigentlich nicht schwierig, weil es ja schon viele Spuren im Sand gab", berichtete Walkner. Dennoch sei es teilweise schwierig gewesen, weil die Autos in den Dünen oft andere Linien fahren als die Motorräder. "Ich habe ein, zwei kleinere Schrecksekunden gehabt, weil die Spur nach 150 Autos extrem hin ist. Da sind extrem große Steine rausgekommen, und ich habe das Gas etwas herausgenommen", erzählte Walkner. 

Bei den Autos haben sich die Franzosen Cyril Despres und Beifahrer David Castera an die Spitze gesetzt. Sie lagen nach dem Start in Perus Hauptstadt Lima und der 2. Etappe rund um Pisco mit 3:21:18 Stunden 27 Sekunden vor ihren Landsleuten, den Topfavoriten Stephane Peterhansel/Jean Paul Cottret. Beide Fahrerduos sind für das Team Peugeot Total unterwegs. Auf Platz drei folgte der Südafrikaner Giniel de Villiers mit dem deutschen Co-Piloten Dirk von Zitzewitz (Toyota). 

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Salzburgs Kroate
Jetzt ist es fix! Caleta-Car geht zu Marseille
Fußball International
Lise Klaveness
Sie ist die Chefin der besten Fussballer Norwegens
Fußball International
Facebook-Lawine
Fake-Nachricht zu Kroatiens Team sogt für Wirbel
Fußball International
Er bleibt PSG treu
Neymar bricht Schweigen und sagt Real Madrid ab!
Fußball International
Kampf um Tickets
Der Ronaldo-Effekt: Alle Juve-Saisonabos sind weg!
Fußball International
Prüfstein Kufstein
Rapids Cup-Debüt: Am Anfang steht eine Rochade
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.