27.12.2017 09:01 |

Räumt mit Gerücht auf

Robbie hat nur drei „Spice Girls“ abgeschleppt

Wieviele "Spice Girls" hat Robbie Williams tatsächlich abgeschleppt? Der Sänger räumte nun mit einem Gerücht, das den ehemaligen Pop-Badboy jahrelang verfolgt hat, für das er aber auch selbst gesorgt hat, auf. Denn vor zwölf Jahren hatte der heute 43-Jährige behauptet, er habe zu seinen Schwerenöter-Zeiten mit allen Mitgliedern der Girlband - bis auf mit einem - geschlafen. 

Doch was ist dran an Robbie Williams' dreister Behauptung, er habe sich mit vier der ehemals fünf "Spice Girls" in den Laken gewälzt? Vor wenigen Monaten stellte Mel B., auch bekannt als "Scary Spice", in einem Interview klar: "Er hat behauptet, dass er Affären mit den Spice Girls hatte und ich sagte ihm: 'Nicht mit mir, ich bin die Einzige, mit der du keine hattest." Kurz davor habe sich der Musiker auch persönlich bei Mel B. entschuldigt, so die Sängerin weiter: "Er sagte, dass alles aus dem Zusammenhang gerissen wurde."

Ein Reporter wollte es nun aber ganz genau wissen: Hatte Robbie Williams etwa auch ein Techtelmechtel mit "Posh Spice" Victoria Beckham, Ehefrau von Kicker David Beckham? "Nein, hatte ich nicht. Wirklich nicht. Ich habe vier von fünf gesagt, weil es gut für den Witz war", dementierte der 43-Jährige jetzt im "Bizarre-Life"-Podcast das Gerücht, das er vor vielen Jahren selbst in die Welt gesetzt hatte.

Dann waren's "nur" noch drei: Emma Bunton, Geri Halliwell und Mel C. - oder, Robbie? "Ich glaube, wer die Fakten checkt, weiß, wie viele es waren", so Williams - und weiter: "Jetzt habe ich es schon wieder getan, oder? Oh mein Gott!"

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter