27.02.2004 08:56 |

UEFA-Cup

Italienische Klubs sahen alt aus

Schwarzer Abend für Italiens Fußball-Vereine im UEFA-Cup: Titelanwärter AS Rom, AC Parma und AC Perugia sind nach schwachen Vorstellungen in den Drittrunden-Hinspielen vom Ausscheiden bedroht. Nur Inter Mailand konnte gegen den FC Sochaux einen vollen Erfolg einfahren.
Der finanzschwache AS Rom, der vor der Übernahmedurch den russischen Ölkonzern Nafta steht, verlor am Donnerstagbeim türkischen Vertreter Gaziantepspor durch ein Tor vonYusuf Simsek (19.) verdient mit 0:1 (0:1). Auch für den ACParma könnte nach der 0:1-Heimpleite gegen GenclerbirligiAnkara ein türkischer Club zum Stolperstein werden. JosipSkoko gelang bei Schneetreiben in der 59. Minute das Siegtor.Der AC Perugia kam gegen den niederländischen Meister PSVEindhoven über ein schmeichelhaftes 0:0 nicht hinaus.
 
Sieg für Inter Mailand
Den einzigen Lichtblick aus italienischer Sicht gabes durch Inter Mailand. Die Mannschaft von Trainer Alberto Zaccheronikam beim FC Sochaux, das in der zweiten Runde Borussia Dortmundausgeschaltet hatte, zu einem 2:2. Noch weniger gab es fürdie anderen Bezwinger deutscher Clubs zu ernten. Groclin Grodzisk,in der ersten Runde gegen Hertha BSC erfolgreich, verlor gegenGirondins Bordeaux trotz 60-minütiger Überzahl mit 0:1.Bröndby Kopenhagen, das über den FC Schalke 04 in diedritte Runde eingezogen war, unterlag dem FC Barcelona nach einemTor von Ronaldinho (64.) ebenfalls mit 0:1.
 
Heim-Triumph für die Rangers
Der FK Teplice, Erstrunden-Sieger über den 1.FC Kaiserslautern, ging bei Celtic Glasgow mit 0:3 unter. Undder ukrainische Club Dnjepr Dnepropetrowsk, der in der erstenRunde den Hamburger SV ausgeschaltet hatte, verlor bei OlympiqueMarseille mit 0:1. Für ein Kuriosum sorgte dabei SiegtorschützeDidier Drogba (54.): Bei der Ausführung eines Elfmeters rutschteder Stürmer aus der Elfenbeinküste aus, brachte denBall aber dennoch im Tor unter.
 
Doppelschlag in Liverpool
Gegen Levski Sofia gewann Liverpool durch einen Doppelschlagvon Nationalspieler Steven Gerrard (67.) und Harry Kewell (70.)mit 2:0. Auch Markus Münch erhielt sich Panathinaikos Athendurch ein 0:0 bei AJ Auxerre die Chance auf ein Weiterkommen.In der knüppelharten Partie flog der französische NationalspielerOlivier Kapo in der 67. Minute vom Platz.
 
Für Mallorca scheint die Sonne
Eine glänzende Ausgangsposition verschafftesich RCD Mallorca durch einen 3:0-Erfolg bei Spartak Moskau. Diespäten Tore für den spanischen Pokalsieger, derzeitnur auf Platz 15 in der Meisterschaft, erzielten Eto'o (67.),Gonzales Rodriguez (80.) und Jesus Perera (85.). Der FC Villarealverspielte beim 2:2 bei Galatasaray Istanbul zwar eine 2:0-Führung,brachte aber immerhin trotz Unterzahl - Sergio Ballesteros sahin der 63. Minute die Rote Karte - das Unentschieden überdie Bühne.
Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten