Mi, 18. Juli 2018

Unwetter-Front

27.05.2009 09:19

Drei Großbrände nach Blitzschlägen

Aus meteorologischer Sicht ist die Steiermark am Dienstagabend vom Unwetter nur gestreift worden, hoher Schaden entstand aber allemal. Hot Spot war wieder der Südosten des Landes.

Oberhalb von Deutschlandsberg schlug in der Gemeinde Freiland der Blitz in ein - mit Blitzschutz ausgerüstetes - Wohnhaus ein; das Dach wurde zerstört. Die Besitzer waren zum Glück nicht zu Hause.

Hagel im Bezirk Fürstenfeld
Ebenfalls durch Blitzschlag geriet in Gralla bei Leibnitz ein Stall in Brand. In Riegersburg stand ein Strommast in Flammen. Im Bezirk Fürstenfeld ging zum Leidwesen der Landwirte Hagel nieder, in der Südsteiermark wurden Straßen vermurt.

Sturm schleudert Steirer in Oö vom Dach
Schwere Stürme und Gewitter auch in Oberösterreich - in Grieskirchen legte ein Blitzschlag ein Umspannwerk lahm, 22.000 Haushalte waren stundenlang ohne Strom. In Friedburg im Bezirk Braunau wollte der 24-jährige Wolfgang C. aus Dienersdorf (Bezirk Hartberg) auf einem Dach die Schalung fixieren. Dabei wurde der Oststeirer von einer Windböe erfasst und elf Meter tief in einen Bach geschleudert. Das Gestrüpp bremste den Fall. Der Arbeiter erlitt einen Beinbruch sowie Prellungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.