Mo, 18. Juni 2018

Koffein-"Droge"

05.05.2009 17:09

Deshalb leiden wir unter Kaffee-Entzug

Kaffeetrinker berichten oft von „Entzugserscheinungen“, wenn sie das eine oder andere Mal auf das geliebte Heißgetränk verzichten müssen. Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsprobleme sind die häufigsten Wehwehchen, über die sich die Kaffeejunkies beklagen. Warum das so ist, wollen nun US-Forscher aus Burlington herausgefunden haben.

Professor Stacey Sigmon und sein Team vom College of Medicine an der Universität Vermont und der John Hopkins School of Medicine haben die Mechanismen, die hinter dem Kaffee-Entzug stecken, untersucht. Die Psychiater gaben einer Gruppe der Studienteilnehmer Kapseln mit Koffein, der anderen ein Placebo. Anschließend maßen die Forscher die Hirnströme, den Blutfluss im Gehirn und befragten die Probanden.

Das Ergebnis war eindeutig: Wenn der tägliche Kaffeekonsum gestoppt wird, verändern sich die Hirnströme und der Blutfluss im Gehirn nimmt zu. Dies kann zu Symptomen wie Kopfschmerzen, verminderter Aufmerksamkeit und Müdigkeit beitragen. Zudem haben die Forscher beim Test keine Vorteile für regelmäßige Kaffeetrinker finden können. „Der tägliche Konsum von Kaffee hat keine positiven Auswirkungen“, stellt Stacey Sigmon klar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.