15.01.2004 10:44 |

Aufreger

Gibsons Jesus-Film kommt in die US-Kinos

Der wegen angeblicher antisemitischer Tendenzen heftig umstrittene Jesus-Film von Hollywoodstar Mel Gibson soll am Aschermittwoch in Großauflage in die US-Kinos kommen.
Wie das Filmblatt "Variety" am Mittwoch berichtetesoll "The Passion of Christ" am 25. Februar auf 2000 Leinwändenzu sehen sein. Gewöhnlich lassen nur große Hollywoodstudiosihre Filme in so vielen Kinos anlaufen.
 
Der strenggläubige Katholik Gibson, der denFilm über die Leidensgeschichte Jesu mit seiner Firma IconProds. produzierte, hatte zunächst keinen Verleih fürden kontroversen Film finden können. Jetzt bringt er ihnmit der Partnerfirma Newmarket Films selbst auf den Markt. DerKinostart in Europa ist am Gründonnerstag (8.4.) geplant.
 
"The Passion of Christ" wurde von einigen Theologenund Vertretern verschiedener Religionen wegen angeblicher inhaltlicherFehler und antisemitischer Tendenzen kritisiert. Der Film überdie letzten zwölf Stunden im Leben Jesu soll auch ungewöhnlichbrutal sein. Der in Latein und Aramäisch gedrehte Streifenwird mit Untertiteln gezeigt.
 
Vatikan unterstützt den Film
Der Vatikan unterstützt angeblich den heftigumstrittenen Jesus-Film. Nach Angaben der Zeitung "New York DailyNews" haben mehrere hohe Geistliche aus der Umgebung von PapstJohannes Paul II. Gibsons "The Passion of Christ" bei einer Sondervorführunggesehen und für gut befunden.
 
An dem Film sei "absolut nichts anti-semitisches",erklärte der Vatikan-Vertreter Augustine Di Noia nach Angabender Zeitung. Auch der Papst selbst habe sich den Rohschnitt desFilms über die letzten Stunden im Leben von Jesus angesehen,der in zwei Monaten in die Kinos kommen soll. Seine Einschätzungsei jedoch nicht offiziell bekannt gemacht geworden.
 
Jüdische und christliche Organisationen inden USA haben Gibson vorgeworfen, mit "The Passion of Christ"Hass auf Juden zu erzeugen, weil ihnen indirekt eine Kollektivschuldan der Kreuzigung Jesu zugewiesen werde. Gibson, ein strenggläubigerKatholik, hat den rund 30 Millionen Dollar (24,5 Millionen Euro)teuren Film mit James Caviezel als Jesus selbst finanziert. Erführte Regie und wirkte am Drehbuch mit.
Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol