Fr, 17. August 2018

Opernredoute 2009

03.02.2009 12:23

Trotz Krise bleibt Graz am Ball: "Jetzt erst recht!"

Wie Ex-Miss-World Ulla Weigerstorfer und Ferrari-Narr Heri Kasper (links im Bild) sind am Samstagabend wieder 2.500 Gäste in die Grazer Oper geströmt, um den Höhenpunkt der steirischen Ballsaison, die Opernredoute, live mitzuerleben - und das offenbar mit völlig reinem Gewissen. Denn so mancher Gast konnte die (lästigen) Reporterfragen, ob man in Zeiten wie diesen einen Besuch auf der Opernredoute moralisch vertreten könne, nicht mehr hören: "Dann dürfte man ja auch in kein Lokal mehr gehen, das einen guten Namen hat." Verständlich!

Dem guten Namen, den sich die Veranstaltung seit der Premiere 1999 unter der Regie von Michael Tomec und Bernd Pürcher erarbeitet hat, wurde schon bei der Polonaise Rechnung getragen. Nachdem sich die Tanz-Dynastie Kummer dabei sogar für den Wiener Opernball "qualifiziert" hatte, legte sich am Samstag das Choreographen-Duo Patricia Schweighofer/Wolfgang Nicoletti (sehr erfolgreich) ins Zeug.

Bilder des glanzvollen Abends findest du in der Infobox!

Einer, der Haider mag
Stamm-Conferencier Alfons Haider, der in Wien ja mit Staatsoperndirektor Ian Holender zu kämpfen hat, würdigte in seiner Eröffnung den Graz-Hausherren Jörg Koßdorff: "Zumindest ein Direktor, der mich mag. Schade, dass du dich in die Pension verabschiedest..."

Doch ein paar bekannte Gesichter...
Koßdorff wird der Redoute ("Ich war noch jedes Mal dabei") als Privatmann treu bleiben (siehe Storyende). So wie rund 2.500 Gäste, die alljährlich für ein ausverkauftes Haus sorgen. Mit dabei: Klaus Eberhartinger, die Unternehmer Helmut List, Hans Roth, Werner Gröbl, und Hans Werner Frömmel, Ex-Leichtathletin Steffi Graf, Ex-Miss World Ulla Weigerstorfer mit Heri Kasper, Sturm-Boss Hans Rinner, Schauspieler Gustl Schmölzer...

Voves und "Schützi" fehlten
Anders als Landeshauptmann Franz Voves wollte Vize Hermann Schützenhöfer trotz Krise dabei sein. Die Trauer um das Ableben seines väterlichen Freundes Franz Wegart bewog ihn aber zur Absage.

Walzertakt bis in den frühen Morgen
Prominente Absagen aus den Chefetagen aus Politik und Wirtschaft konnten die Stimmung aber nicht trüben - im Gegenteil! Unter dem Motto "Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse" feierte in so mancher Loge eben die "zweite Garnitur" bis der "Eiserne Vorhang" um 5.00 Uhr fiel. "Namen sind uns nicht so wichtig - wir wollen, dass sich alle 2.500 Gäste wohl fühlen", machten sich die Organisatoren schon im Vorfeld der ausverkauften Redoute keine großen Sorgen.

Sobotka beerbt Koßdorf
Zu Recht ließen sich viele große Namen dann den Ball trotz Krise auch nicht entgehen. Ein Name wird im nächsten Jahr freilich wichtig: Elisabeth Sobotka! Sie beerbt Intendant Koßdorff, der sich seit 2003 - anders als seine Vorgängerin Karen Stone - sehr für die Redoute engagiert hat. Bleibt zu hoffen, dass auch in Zukunft Querelen zwischen Opernkunst und Ballgeschehen ausbleiben. Zum letzten Mal begrüßte Koßdorff als Hausherr an der Stiege die Gäste.

Noch einige "prominente Sager"
Dancing-Star Eberhartinger konnte übrigens auf dem Tanzparkett aus Platzmangel sein Können nicht ganz ausspielen: "Unglaublich - wie soll man da tanzen?". Steffi Graf war das gar nicht so unrecht: "Ich schau lieber zu!" Der ehemalige Leichtathletik-Star kam mit Hans Werner Frömmel zum Gewalze. "Wir kennen uns vom Wörthersee - daraus hat sich eine Freundschaft entwickelt", will der steirische Baulöwe an Richard Lugners (gekauften) Ballbegleitungen in Wien nicht einmal anstreifen. Sturm-Hans Rinner gefiel der männliche Dresscode ("schwarz-weiß, perfekt"), Unternehmer Werner Gröbl seine Alexandra ("meine neue Liebe") und allen die Polonaise: Tenor: "Besser geht's nicht!"

von Thomas Bauer ("Steirerkrone") und steirerkrone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.