12.11.2008 07:41 |

Vorerst leihweise

Real Madrid angelt nach Andrej Arschawin

Spaniens Fußball-Meister Real Madrid sieht sich nach anhaltenden Verletzungssorgen nach Verstärkungen um. Nachdem mit Ruud van Nistelrooy nun auch dem Torjäger eine monatelange Pause droht, sicherte Vereinschef Ramon Calderon Trainer Bernd Schuster zu, auf dem Transfermarkt zuzuschlagen. Einen namhaften Spieler dürften die "Königlichen" laut der spanischen Sport-Tageszeitung "As" bereits ins Auge gefasst haben: Russlands Teamstürmer Andrej Arschawin soll im Winter von Zenit St. Petersburg ausgeliehen werden.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit Saisonbeginn fielen bei Real Madrid 18 Kaderspieler zeitweilig wegen diverser Verletzungen aus. Nun droht auch Van Nistelrooy eine längere Zwangspause. Der Niederländer flog in die USA, um sich nach anhaltenden Kniebeschwerden in Vail/Colorado vom Spezialisten Richard Steadman untersuchen zu lassen. Es gilt als nicht ausgeschlossen, dass der an einer Meniskus-Verletzung im rechten Knie laborierende Stürmer in den USA operiert werden muss. Nach Presseberichten vom Dienstag droht dem 32-Jährigen eine Zwangspause von bis zu drei Monaten.

Zenit verlangt 30 Millionen Euro Ablöse
Nun soll Arschawin, dem bei der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz der internationale Durchbruch gelungen war, den Angriff der Madrilenen verstärken. Wie "As" berichtete, wolle Real den Russen ab Jänner bis Saisonende ausleihen. Der Vertrag würde auch eine Kaufoption vorsehen, der abgelöste russische Meister Zenit soll 30 Millionen Euro für Arschawin verlangen.

In der Champions League dürfte Real den 27-Jährigen in dieser Saison allerdings nicht mehr einsetzen. Als pikantes Detail gilt, dass Arschawin in der europäischen "Königsklasse" mit Zenit noch auf Real trifft. Beide Teams kämpfen noch um den Einzug ins Achtelfinale.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)