Fr, 17. August 2018

Champions League

06.11.2003 07:39

Real steht als erster Club im Achtelfinale

Trotz eines enttäuschenden 0:0 bei Partizan Belgrad steht Real Madrid bereits fix im CL-Achtelfinale. Der spanische Meister profitierte in Gruppe F von der Niederlage von Olympique Marseille beim FC Porto.
Bereits nach der vierten Runde sind die "Königlichen",die in der laufenden CL-Saison drei Siege erreichten, nicht mehrvon den Aufstiegsrängen der Gruppe F zu verdrängen.
 
Die von Lothar Matthäus betreuten Gastgeberwaren über weite Strecken die bessere Mannschaft, verpasstenaber ihren ersten Sieg in der Champions League und bleiben mitzwei Zählern Schlusslicht. Der FC Porto (7) wahrte mit einem1:0-Sieg über Olympique Marseille seine Chancen auf das Erreichendes Achtelfinals.
 
Gruppe E
Der VfB Stuttgart hat mit einem 3:1 (0:0)-Sieg beiPanathinaikos Athen die Tür zum Einzug ins Achtelfinale derChampions League weit aufgestoßen. Der deutsche Bundesliga-Spitzenreiterdrehte das Spiel nach 0:1-Rückstand durch ein Eigentor vonPanagiotis Fissas (68.) sowie Treffer von Kevin Kuranyi (75.)und Matthias Hinkel (77.). Michalis Konstantinou (60.) hatte Athenin Führung gebracht. ManU fertigte in der "Schlacht um Großbritannien"die Glasgow Rangers mit 3:0 ab. Vor den letzten beiden Spieltagenführen Manchester United und Stuttgart punktgleich (je 9)die Gruppe E an.
 
Gruppe G
Nach zwei Siegen gegen Lazio Rom steht auch der FCChelsea dicht vor dem Einzug in die K.o.-Runde. Die Londoner Millionärstruppeschaffte zwei Wochen nach dem knappen 2:1-Heimsieg ein überraschendhohes 4:0 im Stadio Olimpico. Der Argentinier Hernan Crespo (15.),Eider Smari Gudjohnsen (70.), Damian Duff (76.) und Frank Lampard(81.) sorgten für die Auswärtstore. Roms Sinisa Mihajlovic(56.) und der Engländer Glen Johnson (90.) flogen vom Platz.Hinter Chelsea (9 Punkte) etablierte sich in der Gruppe G BesiktasIstanbul (6), das Sparta Prag mit 1:0 bezwang.
 
Gruppe H
Am spannendsten geht es in der Gruppe H zu, wo Titelverteidigerund Tabellenführer AC Mailand (7 Punkte) gegen den FC Brügge(4) erst vier Minuten vor Schluss durch Kaka das 1:0-Siegtor erzielte.Milan verlor in der ersten Halbzeit zunächst Paolo Maldiniwegen Verletzung (35.) und drei Minuten später mit AlessandroNesta den zweiten wichtigen Abwehrspieler. Nesta sah vom deutschenSchiedsrichter Herbert Fandel die Gelb-Rote Karte. Den erstenSieg schaffte das spanische Team von Celta de Vigo (5) durch ein3:2 gegen Ajax Amsterdam (6).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.