So, 18. November 2018

Baujuwel bewahrt

16.10.2008 12:43

Kornhäusel-Villa in Wohnprojekt eingebunden

Über Jahrzehnte ist die Kornhäusel-Villa aus dem Jahr 1804 still verfallen, jetzt ist sie in ein modernes Wohnprojekt integriert und als Café-Restaurant neugestaltet. Im ersten Stock des Baus an der Umkehrschleife der Straßenbahnlinie J finden sich alternativmedizinische Praxen. Bei den Restaurierungsarbeiten wurden die alten Holzkastenfenster, Tafelparkette und Stiegenhausmalereien wiederhergestellt.

Die finanzielle Rettung des Ottakringer Baus, der ältesten Landvilla Wiens, wurde nun durch die Kombination des Sanierungsprojekts mit der Neubauanlage "Wohnen für Generationen" ermöglicht, die sich S-förmig hinter dem Altbau schlängelt und die am Donnerstag von SP-Wohnbaustadtrat Michael Ludwig präsentiert wurde. Sie ist auf dem Areal um die Villa errichtet, das ab 1880 als "Erste Wiener Kindermilchanstalt" gedient hatte. Hier wurden Tierhaltung und Milchverarbeitung auf hygienischem Niveau für die Kinderspitäler abgewickelt.

Unter dem Namen Landvilla "Jenamy" hatte Josef Georg Kornhäusel im Jahr 1804 den klassizistischen Bau im damaligen Vorort Ottakring für Josef Edler von Jenamy errichtet. Kornhäusel war zu dieser Zeit einer der erfolgreichsten Architekten Wiens und zeichnete beispielsweise für das Theater in der Josefstadt, die Innenausstattung der Albertina oder die Wiener Hauptsynagoge, den Stadttempel, verantwortlich.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Fans wollen CR7 zurück
„Italien wieder da!“ Portugal-Spielstil kritisiert
Fußball International
Entscheidung in Levi
LIVE: Startet Hirscher mit Sieg in neue Saison?
Wintersport
Die Premiere
Nations League: Erstes Finalturnier in Portugal
Fußball International
„Malle-Jens“ ist tot
Promis trauern um beliebten TV-Auswanderer
Video Show Adabei-TV
„Engel mit Eisaugen“
Amanda Knox: Video zeigt ihre Verlobung
Welt
Mehrfacher Überschlag
Betrunkener bei Unfall aus Traktor geschleudert
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.