Sa, 18. August 2018

Gekaperter Frachter

30.09.2008 22:32

Drei Piraten bei Streit unter Entführern getötet

Bei einem Streit unter den Entführern eines mit 33 Panzern beladenen ukrainischen Frachters (im Bild) sind drei somalische Piraten erschossen worden. Die Seefahrervereinigung East African Seafarers Assistance Programme teilte am Dienstag mit, dass es zu dem Streit kam, weil sich einige der etwa 50 Piraten dafür ausgesprochen hätten, die 20-köpfige Besatzung und die Ladung freizugeben. Die Piraten hatten zuvor 20 Millionen Dollar Lösegeld gefordert.

Die in Kenia ansässige Vereinigung bezieht nach eigenen Angaben ihre Informationen von Verwandten der Besatzung und der Piraten. US-Kriegsschiffe halten sich in der Nähe des gekaperten Frachters auf.

Das Schiff war vor sechs Tagen auf dem Weg zum kenianischen Hafen Mombasa gekapert worden. Der US-Marine zufolge sind die geladenen Panzer, Granatwerfer und Munition für den Südsudan bestimmt und könnten den 2005 geschlossenen Friedensvertrag dort gefährden. Kenia wiederum erklärte, die Waffen seien für die eigene Armee.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Liendl-Dreierpack
0:6-Debakel! WAC demütigt Mattersburg
Fußball National
Bangen um ÖFB-Kapitän
Das Knie! Baumgartlinger droht wochenlange Pause
Fußball International
Premier League
Arnautovic-Tor zu wenig! Pleite für West Ham
Fußball International
Tür war versperrt
Kind aus verrauchter Wohnung gerettet
Kärnten
Erling Braut Haland
Norwegisches Toptalent ab Winter in Salzburg
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.