Mi, 26. September 2018

Pfiffe für die Stars

19.06.2008 12:40

Keine Tore bei Brasilien gegen Argentinien

Rekordweltmeister Brasilien hat in der südamerikanischen WM-Qualifikation zu Hause in Belo Horizonte nur ein 0:0 gegen den Erzrivalen Argentinien erreicht. Damit blieb der fünffache Weltmeister zum dritten Mal in Serie sieg- und torlos. Nach dem Abpfiff bekundete die Mehrheit der Zuschauer ihren Unmut mit Pfiffen. Außerdem wurde der Rausschmiss von Nationaltrainer Carlos Dunga gefordert. "Wir sind frustriert", merkte Bayern-Star Lucio an.

Die Brasilianer spielten sich während der ganzen Partie nur eine gute Tormöglichkeit heraus. Am Ende hatten sie gar Glück, als die besseren Argentinier in der Nachspielzeit durch Superstar Lionel Messi den ersten Sieg in Brasilien seit 1998 verpassten. In der Tabelle belegen die Brasilianer nach sechs Runden mit neun Punkten nur Rang vier, der gerade noch die direkte Qualifikation zur WM 2010 in Südafrika bedeutet.

Allerdings können sowohl Venezuela als auch Chile, die in der Nacht auf Freitag aufeinandertreffen, die Brasilianer auf den 5. Platz verdrängen. Leader bleibt trotz einer 2:4-Niederlage in Bolivien das Überraschungsteam von Paraguay (13 Punkte), vor Argentinien (11) und Kolumbien (10). Die Paraguayer, die Brasilien am Sonntag daheim mit 2:0 bezwungen hatten, gingen am Mittwoch in der "Höhen-Hölle" von La Paz 2:4 unter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.