01.06.2008 08:51 |

EURO-Testgalopp

Deutschland ringt Serbien mit 2:1 nieder

Deutschlands Fußball-Nationalmannschaft hat die EM-Generalprobe erfolgreich beendet. Die DFB-Elf gewann am Samstag, acht Tage vor dem ersten EURO-Spiel in Klagenfurt gegen Polen (8. Juni), in Gelsenkirchen vor 53.000 Zuschauern gegen Serbien knapp mit 2:1 (0:1). Bosko Jankovic hatte die Gäste nach einem Traumpass des starken Red-Bull-Salzburg-Kreativgeist Sasa Ilic, der bis zur 73. Minute spielte, in Führung (19.) gebracht, "Joker" Oliver Neuville (74.) und Kapitän Michael Ballack (82.) bewahrten Österreichs EURO-Gruppengegner aber noch vor einer Blamage.

Die Deutschen übernahmen nach einer Ehrung des vom serbischen Team zurückgetretenen Mladen Krstajic und einer Gedenkminute für den im Alter von 81 Jahren verstorbenen ehemaligen deutschen Fußball-Weltmeister (1954) Heinrich Kwiatowski von Beginn an das Kommando. Nach einer schönen, flüssigen Kombination und einer Gomez-Flanke auf Michael Ballack, rettete Vidic nach einem Kopfball des DFB-Kapitäns mit einer Fußabwehr auf der Linie (15.).

Salzburg-Star Ilic sorgt für Serben-Führung
Vier Minuten später gingen die sehr defensiv eingestellten und gut organisierten Serben mit der einzigen gefährlichen Aktion vor der Pause völlig überraschend in Führung. Ilic spielte den Ball nach einer Kombination mit Pantelic ideal für Jankovic ins Loch und der US-Palermo-Legionär traf durch die Beine vom chancenlosen Jens Lehmann zum 1:0 (19.). Deutschlands Innenverteidiger Christoph Metzelder machte dabei einmal mehr keine gute Figur.

Ausgleich durch 35-jährigen Neuville
Danach schraubte die Elf von Teamchef Joachim Löw aber noch einmal das Tempo in die Höhe, schnürte die Serben in der eigenen Hälfte ein und kam auch zu guten Möglichkeiten. Doch Tor sollte bis zur 74. Minute trotz immer größerer Überlegenheit keines fallen, erst dann erlöste der vier Minuten zuvor eingewechselte Olivier Neuville sein Team mit dem Ausgleich nach Jansen-Hereingabe. In Abwesenheit von Topstürmer Miroslav Klose war vor allem Kevin Kuranyi ein Totalausfall, dazu ließ auch Mario Gomez seine gewohnte Effizienz vermissen.

Ballack trifft zum Sieg
In der Schlussphase sorgte Ballack mit einem kurz abgespielten Freistoß, der genau durch die sich öffnende Mauer ging, für den 2:1-Endstand. Die Serben hatten die einzige Großchance nach der Pause - nach einem Rukavina-Querpass schoss Jankovic aus vier Metern stümperhaft an die Latte (54.) - ausgelassen. Die Deutschen haben jetzt zwei Tage frei und reisen am Dienstag ins EURO-Quartier nach Ascona.

Deutschland - Serbien 2:1 (0:1)
Gelsenkirchen, 53.000
Tore: Neuville (74.), Ballack (82.) bzw. Jankovic (19.)

Deutschland mit: Lehmann - Lahm (46. Podolski), Mertesacker (46. Friedrich), Metzelder, Jansen (84. Westermann) - Fritz, Frings (70. Rolfes), Ballack, Schweinsteiger (79. Odonkor) - Kuranyi (70. Neuville), Gomez

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol