Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 05:07
Foto: YouTube.com

Web- Furie als singende Domina

05.12.2008, 17:07
Als stinkwütende Ehefrau, die ihren Scheidungskrieg mit einem New Yorker Broadway-Produzenten mittels pikanter Schimpftiraden im Internet ausgetragen hat, ist Tricia Walsh-Smith berühmt geworden. Inzwischen ist die „Web-Furie“ tatsächlich geschieden, ihr Ex-Mann hat sie aus dem Luxus-Appartement in Manhattan werfen lassen, und sie lebt wieder in London. Ihre Befürchtungen, in der Stadt an der Themse am Hungertuch nagen zu müssen, sind offensichtlich nicht wahr geworden. Denn jetzt meldet sie sich als in Rotlicht getauchte Domina in einem Bordell zurück. Nein, nicht das! Die Blondine hat dort lediglich ihr erstes Musikvideo „I’m Going Bonkers“ („Ich zuck aus“) gedreht.

Seit April 2008 lässt die gebürtige Britin Tricia Walsh- Smith in ihrem Channel auf der Internetplattform YouTube die ganze Welt an ihrem Schicksal als geschasste Ehefrau eines millionenschweren New Yorker Broadway- Produzenten teilhaben.

In Schimpftiraden - du kannst alle Videos oben anschauen - berichtete sie von angeblichen Seitensprüngen ihres ihr gegenüber impotenten Mannes. Er habe sie außerdem mit einem Ehevertrag hereingelegt, laut dem ihr nur magere 750.000 Dollar seines Riesenvermögens zustünden. Außerdem wollte ihr „niederträchtiger Mann“ sie aus der gemeinsamen Luxuswohnung an einer Nobel- Adresse im Manhattan raus haben. 

Gezeter half nichts

Das Gezeter im Netz half der Theaterautorin wenig: Im Sommer wurde die Ehe geschieden, Tricia aus dem Appartement geworfen, Geld gab es nur das ihr laut Ehevertrag zustehende. Sie wurde geradewegs nach London verschifft, wo sie sich auf Jobsuche begeben musste, um ihren Lebensstil beibehalten zu können.

Als Erstes versucht sie sich jetzt als Sängerin. Mit ihrem ersten, selbst produzierten Musikvideo „I’m Going Bonkers“ will sie einen Hit landen.

Singende Domina in Bordell

Als Profi- Selbstvermarkterin hat Tricia natürlich alle Klischees eines sexy Videos, über das garantiert gesprochen wird, bemüht und sich als singende Domina in einem Londoner Sado- Maso- Bordell filmen lassen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung