Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 16:37

Linksliberale planen Eröffnung von "Sex- Banken"

24.02.2009, 11:51
Man kann (und will) das Wort „Bankenkrise“ ja gar nicht mehr hören. In Holland hat seit neuestem die Sex-Branche Probleme mit den Finanzinstituten - aber nicht etwa wegen der Wirtschaftskrise, sondern weil die Banken offenbar moralische Bedenken haben. Bordelle, Escort-Firmen oder Massagesalons haben Schwierigkeiten, ihre Bankkonten zu behalten oder neue zu öffnen. Eine linksliberale Partei in Amsterdam hat dafür eine Lösung parat: Man solle doch eigene „Sex-Banken“ gründen...

Für den Abgeordneten Lodewijk Asscher von der Partei D66 würden eigene Sex- Banken mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Erotik- Firmen haben ein Konto, die normalen Finanzinstitute können Abstand zur Sex- Branche nehmen und die Behörden können so verhindern, dass die Firmen zu Steuersündern werden.

Ein Vertreter der Vereinigung der erotischen Vergnügungsindustrie (VER) hat jedenfalls schon einen Brief an die Regierung in den Den Haag geschrieben, um auf die Probleme der Branche hinzuweisen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung