Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 21:04
Foto: AP

Sorge um Heidi: Klum mit Schwächeanfall im Spital

31.10.2013, 09:49
Schock während der Dreharbeiten zur neuen Staffel von "Germany's next Topmodel" in Südostasien: Heidi Klum musste mit einem Schwächeanfall in ein Spital in Singapur eingeliefert werden, berichtet die "Bild"-Zeitung. Mutet sich die 40-Jährige etwa zu viel zu?

Im Krankenhaus stellten die Ärzte laut "Bild" fest, dass es sich um einen Magen- Darm- Infekt handelt, vermutlich ausgelöst durch eine Kombination aus Hitze und Essen. Zwei Tage musste Heidi Klum im Spital bleiben, bekam unter anderem Infusionen. Nur einen Tag davor postete das Model ein Bild von seinem Essen auf Twitter . Darauf zu sehen waren etliche Köstlichkeiten aus der asiatischen Küche. So appetitlich das Essen aber auch aussieht, für Klums Magen war es dann doch zu viel.

Mittlerweile soll es Klum schon wieder besser gehen. Sie sei schon wieder in New York gelandet, teilt sie ihren Fans über den Kurznachrichtendienst mit. Bereit, um am Donnerstagabend ihre alljährliche Halloween- Party steigen zu lassen. Auf Twitter schreibt Klum: "Gute Nacht, New York City! Ruht euch aus, denn morgen wird gefeiert!"

Zu viel Stress für die Karrierefrau?

Also alles wieder gut bei Heidi Klum? Die Frage aber bleibt: Mutet sich die Karrierefrau, die ihr Leben zwischen Rampenlicht und Familie stets mit einem Lächeln meistert, vielleicht zu viel zu? Berlin, Singapur, New York: Der Terminkalender des Models ist stets zum Bersten voll. Verschnaufpausen scheint Klum nicht zu kennen, sie jettet durch die Welt, stets ein neues Projekt vor Augen.

Lebensmittelvergiftung oder doch Überbelastung? Der Zusammenbruch vor wenigen Tagen könnte durchaus auch ein Warnschuss von Heidi Klums Körpers gewesen sein. Aber Ruhe gönnt sich die 40- Jährige dennoch nicht - und so wird sie an Halloween wieder mit einem strahlenden Lächeln auf dem roten Teppich ihrer eigenen Grusel- Party im New Yorker Nachtclub "Marquee" stehen.

31.10.2013, 09:49
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum