Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 00:59
Foto: krone.tv

Society geht mit Chili- Schote Heinzl streng ins Gericht

14.03.2011, 15:55
Wer austeilt, muss auch einstecken können. Society-Schote Dominic Heinzl brilliert derzeit nicht gerade mit Image-Pflege in eigener Sache. Erst saß er betrunken am Steuer und dann lästerte er vor laufender Kamera über seinen Arbeitgeber ORF. krone.tv hat sich umgehört, was die heimische Prominenz über dieses sehr delikate Thema denkt.

Mitleid hat fast keiner der Befragten mit dem in seinem Ansehen schwer angekratzten Heinzl. "Es gibt einfach ein Gesetz der Anziehung", sagt die ehemalige Radio- und Fernsehmoderatorin Martina Kaiser, "wenn man über andere lästert, beruflich, dann wird auch privat gegen einen gelästert. Er kriegt das ein bisschen retour." Es sei so etwas wie "eine obere Gerechtigkeit".

Der Schönheitschirurg Arthur Worseg geht diplomatischer mit der Causa Heinzl um. Er glaubt, dass Heinzl einfach Pech hatte: "Ich glaube, dass der gesamte Wechsel von ATV zum ORF von Anfang an, und das habe ich ihm auch gesagt, eine sehr subtile, abgekartete Geschichte war. Im ORF hat noch niemand überlebt, der nicht überleben durfte." Freundin Sandra Hrjnak, als Radiomoderatorin aus der Branche, ist da schon strenger. Sie sagt sehr direkt: "Der ist gekränkt, weil er letztes Jahr noch die Live- Übertragung moderieren durfte und heuer haben sie's ihm verboten, weil sein Englisch zu schlecht war."

PULS- 4-Lady Bianca Schwarjig glaubt, dass jedem einmal etwas rausrutscht. "Blöd nur, wenn ein Mikro in der Nähe ist." Ihr Rat fürs nächste Mal: Man sollte immer schauen, dass das Mikro aus und kein anderes Kamerateam in der Nähe ist.  

Dominic Heinzl, der in diesem Jahr für seine Sendung "Chili" am Opernball als Societyreporter unterwegs war, hatte gegenüber einer Kollegin vor der Lugner- Loge über die Übertragung des Events genörgelt. Dabei hatte ATV heimlich mitgefilmt und das Video tags darauf veröffentlicht.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum