Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.06.2017 - 13:13
Foto: Sony Pictures Releasing GmbH

Ron Howard weist Kritik an "Illuminati" zurück

22.04.2009, 16:43
Oscar-Preisträger Ron Howard hat knapp einen Monat vor dem Kinostart des Vatikan-Thrillers "Illuminati" nach der Buchvorlage von US-Autor Dan Brown Kritik aus kirchlichen Kreisen zurückgewiesen. "Ich möchte klarstellen, dass weder ich noch mein Film 'Angels and Demons' (deutscher Titel: "Illuminati") anti-katholisch sind", sagte der Regisseur in dem Blog der Zeitung "Huffington Post". Den meisten Katholiken, auch denen in höheren Kirchenkreisen, dürfte der "aufregende Krimi, der im unglaublich schönen Rom spielt" bestimmt gefallen, führt Howard weiter fort.

Der Regisseur regierte damit auf die Kritik von William Donohue, Präsident der Katholischen Liga in den USA, der ein Heft vertreibt, in dem er Howard und anderen Filmschaffenden vorwirft, "ihren Hass auf alles Katholische" nicht zu verstecken. Howard zufolge handelt es sich nicht um eine Dokumentation, sondern um einen Spielfilm, der auf einer erfundenen Geschichte beruht. Die Kritik Donohues, sie würden Lügen verbreiten, sei damit hinfällig.

Abfuhr vom Vatikan

Bei den Dreharbeiten im vergangenen Jahr hatte Howard bereits eine Abfuhr vom Vatikan erhalten. Der Heilige Stuhl hatte Dreharbeiten in Roms Kirchen verboten. Die kirchlichen Set- Locations mussten in Filmstudios nachgebaut werden. Der Vatikan reagiert seit der Veröffentlichung von Dan Browns "Sakrileg" allergisch auf den Namen des Schriftstellers.

Ab 14. Mai im Kino

In dem 2000 erschienenen Bestseller "Angels and Demons" setzt sich der Symbolforscher Robert Langdon (Tom Hanks) mit der geheimen Illuminati- Bruderschaft auseinander, die mit dem Vatikan im Clinch liegt. Wie schon in Browns Blockbuster- Verfilmung "The Da Vinci Code - Sakrileg" (2006), mit Tom Hanks und Audrey Tautou in den Hauptrollen, geht es auch in "Illuminati" um kirchliche Verschwörungen und brutale Morde. Der Streifen mit Hanks, Ewan McGregor und Stellan Skarsgard in den Hauptrollen läuft am 14. Mai in Österreich an, in der Infobox findest du den neuesten Trailer!

Neues Brown- Buch im Herbst

Brown teilte in dieser Woche zudem mit, dass er seinen dritten Krimi um den Historiker Robert Langdon fertiggestellt habe. "The Lost Symbol" soll im Herbst in die Buchläden kommen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum