Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
31.03.2017 - 01:54
Foto: APA/EPA/JUSTIN LANE, YouTube.com/TouchGameplay

Kim Kardashian: Handyspiel bringt 200 Mio. Dollar

15.07.2014, 12:27
Gute Nachrichten für alle, die sich immer darüber beschweren, dass Kim Kardashian nichts tut oder kann und trotzdem berühmt ist: Jetzt kann man es ihr gleichtun und zwar in ihrem neuen Mobile Game für Smartphone und Tablet. "Kim Kardashian: Hollywood" entpuppt sich mittlerweile als echter Verkaufsschlager. Prognosen zufolge könnte das Game bis zu 200 Millionen Dollar in die Kassen spülen.

Shoppen gehen, Fotoshootings und von einem roten Teppich zum nächsten hüpfen: Das Leben eines It- Girls kann jeder oder jede nun ab sofort selbst erleben – allerdings nur via Handyspiel. In "Kim Kardashian: Hollywood" schlüpft man in die Rolle einer Aushilfe in einer Boutique und arbeitet sich zu Kims "Best Friend" hoch, die einen dann zum Star macht. Denn natürlich erkennt Kim Kardashian  sofort, als ihr Avatar die Boutique betritt, das Talent, welches in einem schlummert. Welches genau das ist, behält Frau Kardashian, die ihr Alter Ego im Spiel natürlich selbst synchronisiert, allerdings für sich.

Und ehe man es sich versieht, fliegt man von einem Fotoshooting zum nächsten, sammelt dafür Dollars ein und steht auf jeder Gästeliste. Zwischendurch plaudert man mit Kim, ihrem Manager und anderen Bewohnern der Hollywood- Glitzerwelt. Das Spiel wurde in kürzester Zeit zum Verkaufsschlager und die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg meinte sogar, es könnte der größte Coup werden, den Kim Kardashian bisher gelandet hat.

200 Millionen Dollar pro Jahr

Das Gratis- Spiel  ist in der US- Wertung von iTunes seit der Veröffentlichung am 25. Juni bereits auf Platz zwei der Free- Download- Charts geklettert. Laut Bloomberg könnte das Spiel um die 200 Millionen Dollar pro Jahr einbringen. Kim selbst freut sich natürlich über den massiven Erfolg des Mobile Games. "Ich bin so aufgeregt", sagte sie gegenüber "E!News". "Dieses Projekt war eine unglaubliche Erfahrung."

15.07.2014, 12:27
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum