Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 15:59

Jetzt fix: Schweiger wird Hamburgs "Tatort"- Kommissar

03.12.2011, 18:49
Nach wochenlangen Gerüchten ist es raus: Til Schweiger wird neuer "Tatort"-Kommissar in Hamburg. Der 47-jährige Schauspieler und der Norddeutsche Rundfunk haben in der vergangenen Woche einen entsprechenden Vertrag unterschrieben, teilte der Sender am Samstag mit. Der erste Fall mit Schweiger soll ab September 2012 gedreht werden, jährlich folgt dann eine weitere "Tatort"-Folge mit dem Kinostar.

Schweigers Rolle wird bei der Kriminalpolizei Hamburg angesiedelt - anders als bei seinem Vorgänger Mehmet Kurtulus alias Cenk Batu, der einen verdeckten Ermittler spielte und als Einzelgänger nicht innerhalb eines Polizeiteams agierte. Nach schlechten Einschaltquoten hatte Kurtulus, der gerade in seinem sechsten und letzten Fall an der Elbe ermittelt, angekündigt, seinen Dienst zu quittieren. Seit Wochen hielten sich hartnäckig Gerüchte, Schweiger werde sein Nachfolger.

"Als Schauspielschüler davon geträumt"

"Ich freue mich wahnsinnig auf diese neue Aufgabe!", wurde der Schauspieler in der NDR- Mitteilung am Samstag zitiert. "Schon als Schauspielschüler habe ich davon geträumt, einmal als Gast im Schimanski mitzuspielen." NDR- Intendant Lutz Marmor erklärte: "Der 'Tatort' ist Deutschlands TV- Krimi Nummer eins. Ich freue mich sehr, dass wir den erfolgreichsten deutschen Kinostar gewinnen konnten."

Die ARD- Sonntagabendkrimis aus verschiedenen Städten gehören zu den meistgesehenen Sendungen im deutschen Fernsehen. Von den 18 "Tatort"- Revieren besetzt der NDR drei - neben Hamburg sind dies Kiel mit Axel Milberg als Hauptkommissar Klaus Borowski und Sibel Kekilli als Sarah Brandt sowie Hannover mit Maria Furtwängler als Hauptkommissarin Charlotte Lindholm.

Bei Frauen beliebter als bei Männern

Indes sind die Menschen in Deutschland bei Schweiger als "Tatort"- Ermittler gespalten: 59 Prozent können sich den Schauspieler gut in der Rolle vorstellen, 41 Prozent sind dagegen. Das ergab kürzlich eine Umfrage unter bundesweit 768 Menschen. Dabei wollen mehr Frauen als Männer Schweiger im "Tatort" sehen: 62 Prozent der weiblichen Befragten sprachen sich für ihn aus, bei den Männern nur 55 Prozent.

03.12.2011, 18:49
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum