Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 23:45
Bill Cosby wird von mehreren Frauen, darunter Janice Dickinson, Vergewaltigung vorgeworfen.
Foto: AP, Viennareport

Janice Dickinson: Cosby hat auch mich vergewaltigt

19.11.2014, 10:00
Immer mehr Frauen outen sich als Vergewaltigungsopfer von Bill Cosby. Jetzt enthüllt auch Model Janice Dickinson, dass sie von dem TV-Komiker 1982 sexuell missbraucht worden sei.

Das damals 27- jährige Supermodel gibt an, sie habe sich um eine Rolle in der "Cosby Show" beworben und sei vom Star zum persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen worden. Der Komiker habe sie sogar in den kalifornischen Erholungsort Lake Tahoe eingeflogen, wo er auf der Bühne gestanden habe.

Dem TV- Magazin "Entertainment Tonight" verriet Dickinson, was nach einem Dinner mit Cosby in dessen Hotel passierte: "Ich hatte meine Tage und wegen der Unterleibsschmerzen Bill um eine Tablette gebeten. Die habe ich mit einem Glas Rotwein runtergespült. Als ich dann völlig daneben wieder zu mir kam, war ich nackt." Dickinson konnte sich allerdings noch bruchstückeweise daran erinnern, was in der Nacht passiert war: "Cosby trug einen Flickenbademantel, den er fallen ließ und sich dann auf mich legte. Als nächstes verspürte ich unten großen Schmerz. Als ich dann am nächsten Morgen aufgewacht bin, hatte ich Sperma zwischen meinen Beinen."

Dickinson sagt, sie habe die Story der Vergewaltigung in ihrer Autobiografie 2002 erzählen wollen. Doch ihr Verlag "Harper Collins" habe diesen Teil völlig aus dem Buch gestrichen – "weil der Verleger von Cosbys Anwälten unter Druck gesetzt wurde". Die 59- Jährige will mit ihrer Enthüllung nach 32 Jahren des Schweigens ein Zeichen setzen: "Die anderen Opfer sollen wissen, dass ich eine von ihnen bin. Ich habe geschwiegen, weil ich Angst hatte, als Hure dargestellt zu werden. Als eine, die sich hochgeschlafen hat." Dickinson hat ein paar sehr direkte Worte für Cosby: "Fick dich selbst. Wie konntest du es wagen, mich so zu missbrauchen? Ich hoffe, du verrottest in der Hölle."

Dickinson ist bereits die dritte Frau, die sich in den letzten zwei Wochen als Opfer von Cosby geoutet hat. Als Erste hatte Barbara Bowman in der Washington Post detailliert beschrieben, wie sie als 17- Jährige 1985 von dem Star unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht worden sei: "Er hat mich manipuliert, sodass ich ihn als Vaterfigur sah. Dann hat er diese Stellung auf die schlimmste Art missbraucht."

Es folgte das Geständnis von Joan Tarshis bei einem Interview mit dem Sender CNN. Diese war ein 19- jähriges Filmsternchen, als sie sich 1969 mit Cosby in dessen Haus traf: "Er muss mir irgendwas in den Drink gemischt haben. Als ich halbwegs wieder zu mir kam, zog er mir grade meine Unterwäsche aus. Ich habe ihm in meiner Verzweiflung erzählt, dass ich ein Virus habe. Darauf hat er mich gezwungen, mit ihm Oralsex zu haben. Für mich war das schrecklich, noch viel schlimmer, als hätte er mich auf normalen Weg vergewaltigt."

Weder Dickinson noch Bowman oder Tarshis gehörten zu den 13 Frauen, die gegen Cosby 2006 in einer Zivilklage ausgesagt hatten. Andrea Constand hatte Cosby damals wegen Vergewaltigung unter Drogeneinfluss vor den Kadi gezogen. Ehe es zu einem Urteil kam, kam der Star mit der Mitarbeiterin einer Universität zu einem Vergleich.

Durch die neuen Enthüllungen ist Cosby in Hollywood vom Superstar zur unerwünschten Person mutiert. Der Sender NBC setzte jetzt die Planungen für eine Comeback- Fernsehshow mit dem 77- Jährigen ab. Die Produzenten wollten gleich mehrere bekannte Gesichter aus der "Cosby Show" wiedervereinen.

19.11.2014, 10:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum