Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 23:15

Hahne: Gespräch soll Samuel helfen, gesund zu werden

24.06.2011, 16:10
ZDF-Moderator Peter Hahne hofft, dass sein Gespräch mit Samuel Koch dem jungen Mann hilft, schneller gesund zu werden. "In meinen 38 Jahren als Journalist habe ich alle Politiker interviewt, aber noch nie einen Menschen wie Samuel Koch", sagte der ZDF-Journalist vor seiner Reise in die Schweiz, wo er den bei "Wetten, dass ..?" verunglückten Koch treffen wird.

Der 23- jährige Koch war im Dezember 2010 beim Versuch, in Thomas Gottschalks ZDF- Show "Wetten, dass ..?" mit Sprungstelzen über ein fahrendes Auto zu hüpfen, so schwer gestürzt, dass er eine Querschnittslähmung erlitt. Nach dem Unfall verkündete Gottschalk seinen Abschied von der Samstagabendshow.

"Es gab direkt nach dem Unfall den Wunsch der Eltern, mit mir in Kontakt zu treten", sagte Hahne, der in seinen nach eigenem Verständnis das Christentum verteidigenden Büchern für seinen Glauben eintritt. "Weil Samuel Koch als bekennender Christ einfach sagte, es gibt vielleicht einzelne Leute im TV- Bereich, die das jetzt schon machen, was er auch gern machen würde: In der Öffentlichkeit stehen als Reporter, als Showmaster, als Schauspieler und dabei gleichzeitig sagen: Ich bin Christ."

Erstes Telefonat bereits im Februar

Das erste Mal habe er mit Samuel Koch im Februar telefoniert, eine halbe Stunde lang. "Dann hat er gesagt, er könne nicht mehr telefonieren", sagte Hahne, der ein schlechtes Gewissen bekommen habe wegen des Gesundheitszustands des jungen Mannes. Nein, habe der junge Mann geantwortet, seiner Mutter schlafe vom Hörerhalten der Arm ein. Er gebe niemandem die Schuld an dem Unfall, auch seinem Vater nicht, der in dem Auto gesessen hatte, das er hatte überspringen wollen.

Hahne: "Er ist Christ, sagt Samuel Koch, und sagt, Gott habe ihn zwar fallen lassen, aber nicht in dem Sinne, dass er keine Hoffnung mehr habe." Samuel Koch, sagte Hahne weiter, wolle alles daransetzen, die Klinik "auf seinen beiden Beinen wieder zu verlassen".

Im Rahmen eines "Thema spezial" ist das Interview am Sonntag, dem 26. Juni, um 13.05 Uhr auch in ORF 2 zu sehen.

24.06.2011, 16:10
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum