Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.07.2017 - 13:37

Emma Watson lüftet Pixie- Schnitt- Geheimnis

19.11.2010, 12:48
Der supersüße Kurzhaarschnitt von "Harry Potter"-Superstar Emma Watson macht seit Wochen weltweit Schlagzeilen. Jetzt hat die Schauspielerin das Geheimnis um ihren "Pixie Cut", wie der Schnitt genannt wird, gelüftet: Es ist exakt derselbe Schnitt, den US-Schauspielerin Mia Farrow einst getragen hat. "Pixie" ist übrigens das englische Wort für eine kleine, freche Elfe.

Emma Watson hat verraten, dass sie den Haarschnitt schon immer liebt, weil auch ihre Mutter ihn trägt. "Meine Mutter hat den Schnitt und es ist ihr Markenzeichen- Look, seit sie 16 Jahre alt war. Ich habe das immer supercool gefunden und wollte den Schnitt ebenfalls ausprobieren", erklärte Watson gegenüber MTV.

Als sie dann zum Friseur gegangen sei, hatte sie ein Foto der jungen Mia Farrow dabei, die in den 1960er- Jahren einen Pixie- Schnitt getragen hatte. Dem Friseur sagte Watson dann: "Ich will genauso aussehen."

Weltweite Aufregung

Damit, dass ihr Kurzhaarschnitt weltweit so viel Aufregung auslösen würde, hatte die durch die "Harry Potter"- Verfilmungen zur reichsten Schauspielerin Großbritanniens avancierte 20- Jährige aber nicht gerechnet. Einige Fans waren geschockt über die radikale Typveränderung, andere sind hell begeistert, weil Watson noch nie so sexy war.

Fakt ist: Seit den Goldenen Zwanzigern lieben Frauen den flippigen Kurzhaarschnitt. Er steht für Rebellion und Ablehnung alter Moralvorstellungen. Kein Wunder, dass er in den wilden Sechzigern von Schauspielerinnen wie Mia Farrow, Audrey Hepburn sowie dem legendären Model Twiggy getragen wurde.

In unserer stressigen Zeit erlebt der flotte Schnitt ebenfalls ein Revival. Frauen, die es immer eilig haben, lieben ihn, weil er pflegleicht ist und immer topgestylt wirkt. Wem er steht? Zierlichen Frauen mit feinen Gesichtszügen. Elfen eben…

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum