Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 09:57
Foto: dapd

Emma Watson ist endlich mit ihrem Körper im Reinen

09.09.2012, 17:00
Perfektion ist nicht alles, weiß Emma Watson mittlerweile und akzeptiert, dass ihr Körper nicht perfekt ist. Dass sie aber einige Zeit gebraucht hat, um zu dieser Erkenntnis zu kommen, gesteht die Schauspielerin jetzt in einem Interview mit der britischen "Glamour".

"Ich habe meine Körperform mehr akzeptiert, als ich älter wurde. Ich bin durch eine Phase gegangen, in der ich komplett wie ein Model aussehen wollte, aber ich habe Kurven und Hüften und letzten Endes muss man sich selbst so akzeptieren, wie man ist", ist Watson im Interview mit dem Magazin überzeugt. "Mein Gewicht schwankt zwischen Kleidergröße 34 und 38. Wenn man wächst, dann entwickelt sich der Körper noch und braucht eine Weile, um zur Ruhe zu kommen."

Mittlerweile weiß die 22- Jährige, dass sie ein "unvollkommener Mensch ist, der nicht dafür gemacht wurde, wie eine Puppe auszusehen". So betont Watson: "Es ist wichtiger, wer ich als Mensch bin, als in diesem Moment eine gute Figur zu haben."

Da sie selbst ihren Körper inzwischen akzeptiert, mache es sie umso nachdenklicher, andere junge Frauen zu sehen, die mit ihrem Aussehen nicht zufrieden sind. "Es macht mich traurig, Mädchen zu hören, die sich konstant selbst schlechtmachen. Wir haben diese unglaublich hohen Erwartungen an uns selbst, obwohl wir eigentlich nur Menschen sind und unsere Körper eine Aufgabe haben", gibt der Nachwuchsstar zu bedenken. "Wir sagen, dass der Druck von Männern kommt, aber tatsächlich stammt er von einander. Ich glaube, Frauen stehen heutzutage unter so viel Druck, und das kann dazu führen, dass wir uns gegeneinander wenden. Aber wir schaden wirklich unserem eigenen Selbstvertrauen, wenn wir uns selbst schlechtmachen, deshalb versuche ich, das nicht zu tun."

09.09.2012, 17:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum