Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 22:40
Foto: AP Viennareport

Die schwangeren Promis schieben eine ruhige Kugel

25.11.2011, 16:08
Immer runder werden die Babybäuchlein von Beyonce, Jessica Simpson, Jennifer Garner und Hilary Duff. Und während Garner und Duff lieber Bilder als Worte sprechen lassen, plaudern ihre Promi-Kolleginnen liebend gerne über die Vorfreude auf den Nachwuchs.

Dass die Schwangerschaft nicht immer nur ein Zuckerschlecken ist, musste jetzt zum Beispiel Beyonce erfahren. Vor allem der Druck auf ihre Blase hat sich in den letzten Monaten rapide erhöht. Anstatt das Konzert ihres Gatten Jay- Z zu genießen, verbrachte die werdende Mama daher unlängst auch die meiste Zeit auf der Toilette. "Sie legte ungefähr 14 Toilettenpausen ein", verriet ein Beobachter einem US- Magazin. In der Zeit zwischen den Pinkelpausen hatte die 30- Jährige aber trotz Gewichtszunahme offensichtlich ihren Spaß, so der Augenzeuge. "Sie hörte nicht auf zu tanzen."

Dabei verriet Beyonce vor Kurzem selbst, sie habe Angst gehabt, es könne jemand noch vor ihrer offiziellen Bekanntgabe der Schwangerschaft bei den MTV Video Music Awards im August ihr süßes Geheimnis erraten. "Ich dachte wirklich die ganze Zeit: 'Jeder weiß es, jeder kann es sehen'", meinte sie. "Wenn du schwanger bist, ist es ein bisschen schwieriger zu atmen, also war es nicht leicht, die Choreografie vorzuführen und gleichzeitig zu singen."

Auch Jessica Simpson ist mit ihrem ersten Kind schwanger und hält nach der lukrativen Schwangerschaftsbestätigung, die einem US- Magazin 360.000 Euro wert war, nicht mit Neuigkeiten hinterm Berg. Vor allem über ihre weitere Familienplanung plaudert die 31- Jährige in den letzten Wochen recht gerne. Denn nach Kind Nummer eins wolle sie so schnell wie möglich wieder schwanger werden. "Ich möchte, dass die beiden keinen großen Altersunterschied haben, aber ich habe keine Ahnung, wie es sein wird, wenn das Baby erst einmal da ist", meinte sie.

Nur das Geschlecht ihres ungeborenen Kindes wisse sie noch nicht. Aber auch das bereite ihr nicht weiter Kopfzerbrechen. "Ich möchte letztendlich beides haben, einen Buben und ein Mädchen. Also bin ich mit beidem zufrieden." Dennoch würden sie und Eric Johnson, der Papa in spe, bereits nach dem passenden Namen für den Nachwuchs suchen. "Es gibt einige Namen, die wir in Erwägung gezogen haben, aber man muss wirklich bedenken, dass sie diesen Namen für den Rest ihres Lebens haben werden", gab sie zu bedenken. "Man fragt sich dann: 'Gibt es bei diesem Namen irgendein Wortspiel oder einen Witz? Könnten sich andere Kinder über den Namen lustig machen?"

Fotos: AP, Viennareport

25.11.2011, 16:08
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum