Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.05.2017 - 19:23
Die Promi-Ladys zeigten bei den Grammys viel nackte Haut.
Foto: APA/AFP/VALERIE MACON, Jordan Strauss/Invision/AP

Die Promi- Ladys ließen BH und Höschen heuer daheim

16.02.2016, 12:59

Eigentlich gibt es für den Red Carpet der Grammy Awards  ja ein "Nacktverbot", das 2013 ausgesprochen wurde, weil die Promi- Ladys in den Vorjahren oft mehr entblößten als verdeckten. Doch an diese Regel hielten sich in diesem Jahr nur die wenigsten Stars. Auf dem roten Teppich der Musikpreis- Veranstaltung zeigten Ciara, Bella Hadid und Co. nämlich wieder sehr viel nackte Haut...

Die Hingucker- Robe Nummer eins hatte an diesem Abend wohl Ciara. Ihre Robe von Designer Alexandre Vauthier hatte nämlich nicht nur ein XXL- Dekolleté, sondern auch einen besonders hohen Beinschlitz. BH und Höschen? Fehlanzeige! Beim Posieren vor den Fotografen enthüllte die Sängerin nämlich nicht nur den Ansatz ihrer knackigen Kehrseite, sondern zeigte auch ihren Sideboob.

Ciara enthüllte bei den Grammys mehr, als sie verdeckte.
Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Tiefe Einblicke gewährte auch Model Bella Hadid. Die Schwester von Gigi Hadid begleitete ihren Freund The Weeknd zu den Grammys. Der wurde allerdings angesichts der Wow- Robe seiner Freundin schnell zur Nebensache. Bei einem Dekolleté, das bis zum Bauchnabel reicht, auch kein Wunder.

Bella Hadids Dekolleté reichte fast bis zum Bauchnabel.
Foto: APA/AFP/VALERIE MACON

Auch Abräumerin des Abends, Taylor Swift, zeigte in diesem Jahr für sie ungewöhnlich viel Haut. Ihr Versace- Outfit bestand nämlich lediglich aus einem Bandeau- Top in Orange und einem langen Rock, der bis zur Taille geschlitzt war. Wenigstens die passende Unterhose hatte die Sängerin sich ausgesucht.

Taylor Swift in einer sexy Versace-Robe
Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Kollegin und beste Freundin Selena Gomez wollte da bei dem Outfit wohl um Nichts nachstehen. Sie entzückte die Fotografen auf dem roten Teppich mit einer nachtblauen Glitzerrobe, die vor allem durch das tiefe Rückendekolleté auffiel.

Auch Selena Gomez zeigte sich freizügig am roten Teppich.
Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Wer sonst noch einen freizügigen Auftritt hinlegte? Die Bilder gibt's hier zum Durchklicken:

16.02.2016, 12:59
dal, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum