Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 06:02
Foto: Viennareport

Die peinlichsten Web- Fotos der Promis

15.06.2014, 07:00
Wie peinlich ist das denn? Im Zeitalter von Twitter, Instagram und Facebook scheint den Stars nichts zu doof zu sein, um sich bloßzustellen. Das Netz geht über vor Bildern mit fragwürdigen Posen und bizarren Selbstinszenierungen.

Miley Cyrus, die rebellische Musikerin, kann es einfach nicht lassen: Liebend gerne zückt sie das Smartphone, um sich selbst mit rausgestreckter Zunge, neuem Nasen- Piercing oder falschem Gebiss zu knipsen. Selbst wenn die 21- jährige US- Amerikanerin zu viel Sonne abgekriegt hat, fotografiert sie ihr knallrotes Dekolleté samt den weißen Bikini- Streifen und stellt die Bilder online. Ein Klick genügt, um das Foto mit Hunderten und Tausenden von Freunden zu teilen, die dies wiederum mit anderen tun.

Fast jeder Promi ist mittlerweile bei einem sozialen Netzwerk angemeldet, die Plattformen werden zur Bühne der Selbstdarstellung. Manch privates Bild mag vielleicht im ersten Moment lustig gemeint sein – der Weg zur Peinlichkeit ist aber ein kurzer. Viele dieser Schüsse gehen nach hinten los. Wer will schon Künstler in einer Miederhose, an einer Wurst lutschend, mit Gesichtsmaske (dieses Outfit bevorzugen vor allem Pop- Prinzessin Britney Spears und Model Karolina Kurkova), in den Zähnen stochernd, mit schielenden Augen oder auf der Toilette sitzend bewundern?

Heidi, Paris und Boris

Besonders eifrig unterwegs in der digitalen Welt sind Party- Fräulein Paris Hilton, Model- Mamsch Heidi Klum (postet gerne Fotos von sich im Vergnügungspark und im Bikini am Strand), Reality- Star Kim Kardashian (Brüste, Peeling, Party) und Rihanna. Die 26- jährige Barbados- Schönheit wirft meist ihren makellosen Körper in Pose – sie ist sich selbst das liebste Motiv.

Boris Becker, der einst den Wimbledon- Centrecourt in Atem hielt, ballert sich nun gern selbst ins Out. Neben grammatikalisch originellen Tweets finden sich auch Porträts, auf denen er wie der grantige Tennis- Pensionist von nebenan wirkt. Fast möchte man ihm zeigen, wie man das Racket richtig hält.

Als Meisterin des Faches gilt auch Lady Gaga – die Pop- Sirene ist sich für nichts zu schade. Mal geht sie in Unterwäsche shoppen, mal zieht sie ihr T- Shirt in die Höhe, um ihr neues Tattoo, einen Anker, unter der linken Brust zu präsentieren. Ramponierte blaue Augen, die von einem Unfall auf der Bühne stammen, stellt sie ebenso freiwillig im Netz zur Schau wie ihr völlig ungeschminktes Konterfei oder den morgendlichen Blick aus der Bettwäsche.

Die ganze Welt als eine einzige Yoga- Bühne – das hat Hilaria Baldwin für sich entdeckt. Die Ehefrau von Hollywood- Schmolllippe Alec Baldwin nützt jede noch so gewöhnliche Alltagssituation, um sich erstens zu verrenken und dies zweitens auch fototechnisch zu dokumentieren. Sie sitzt im Auto und schlingt die Beine um die eigenen Schultern, liest auf dem Kopf stehend ein Buch, stellt sich kopfüber in die Badewanne, während sie mit den Zehen Wasserhahn und Dusche bedient. Selbst beim Bügeln geht sie in den Lotos- Sitz und lächelt dabei verschämt ins Handy.

Was denken sich die Leute? Wollen sie zeigen, dass sie sich selber noch unvorteilhafter abbilden können als selbst die fiesesten Paparazzi? Oder steckt Stolz hinter dem Mut zur Hässlichkeit, nach dem Motto: "Schön bin ich ja sowieso"? Sicher ist jedenfalls, dass fotografische Ausrutscher in Blödellaune auch dann noch ein langes Leben haben, wenn der Spaß vorbei ist. Das Netz vergisst nichts.

15.06.2014, 07:00
Karin Schnegdar, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum