Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 05:11
Foto: Kronen Zeitung, APA, krone.at-Grafik / Video: APA

Das war der 58. Wiener Opernball

28.02.2014, 00:23
Prunkvoll und getragen ist Donnerstagabend der 58. Opernball über die Bühne gegangen. Neben Gästen aus Politik, Kunst und Kultur sorgten vor allem Richard Lugner und sein Stargast Kim Kardashian für Aufsehen. Abseits von Glanz, Glamour und Walzer gab es aber auch einen kleinen Skandal: Vor der Loge des Baumeisters kam es zu einer Schlägerei.

Der 58. Opernball hat seinen kleinen Skandal: Nach einer Stänkerei gegen Johannes B. Kerner schlug ein Begleiter des Moderators vor Richard Lugners Loge zu. Ansonsten überwogen am Donnerstagabend aber die schönen Momente.

Die Eröffnung war glanzvoll, und sogar "Mörtels" Stargast Kim Kardashian konnte das bunte Treiben in der Oper ein Lächeln in das sonst doch recht starre Gesicht zaubern, auch wenn sie noch vor Mitternacht den Opernball schon wieder verließ. Auch sonst tummelte sich allerlei Prominenz im Haus am Ring. Wir waren für Sie den ganzen Abend live dabei.

Den Ticker gibt's hier zum Nachlesen:

  • 0.20 Uhr: Desirèe Treichl- Stürgkh erzählt zum Abschluss einer rauschenden Ballnacht: Auch im nächsten Jahr wird's wieder viele Neuerungen geben. Welche das sein werden? Da werden wir uns wohl ein Jahr gedulden müssen...
  • 0.15 Uhr: Kristina Sprenger blickt derzeit mit viel Freude in die Zukunft. Nach etlichen Jahren als "Soko Kitzbühel"- Kommissarin legt sie ihre Arbeit als Serienheldin nieder. Umso mehr genießt sie ihren Opernball- Besuch.
  • 0.10 Uhr: Stefan Ruzowitzky hat der Opernball sehr gut gefallen, wie er zugibt. Er habe zuvor auf Twitter sogar gelesen: "Stefan Ruzowitzkys Face was priceless", amüsiert er sich.
  • 23.58 Uhr: Auch Kofi Annan macht sich schon auf den Heimweg. Für viele Ballbesucher ist jetzt aber noch lange nicht Schluss.
  • 23.54 Uhr: Starkoch Johann Lafer liebt die Frankfurter Würstel am Opernball. "Es ist eine Kunst, ein Paar Frankfurter um zehn Euro zu verkaufen", witzelt er. Den Abend wird er weiterhin in Begleitung von Dagmar Koller genießen.
  • 23.48 Uhr: Nach einem Interview mit dem ORF hat Kim Kardashian ihren Besuch beim Opernball auch schon wieder beendet. Sie soll sich bereits im Grand Hotel befinden. Am Freitag geht's ab in die Heimat. Vielleicht hat ihr aber auch das Gerangel vor der Loge die Stimmung verdorben?
  • 23.33 Uhr: Hubertus von Hohenlohe ist von den Olympischen Spielen aus Sotchi wieder nach Österreich zurückgekehrt. Dort startete er für Mexiko.
  • 23.27 Uhr: Oliver Pocher ersetzt "Miss World" Ivian Sarcos, die ihren Flug verpasst hat.
  • 23.26 Uhr: Details zum Zwischenfall vor der Lugner- Loge werden bekannt. Kerner verließ demnach gerade die Loge des Baumeisters, als sich ein älterer Herr vor ihm aufgebaute und ihn anschrie: "Wer hat Ihr Ticket bezahlt? Erklären Sie sich! Sie sind der neue Wulff!" Während der Moderator versuchte, kalmierend auf den Mann einzuwirken und sich zum Gehen umdrehte, warf der Ballgast dem Moderator ein Sektglas hinterher. Daraufhin riss einem Begleiter des Moderators der Geduldsfaden. Er schlug dem Mann mit der Faust an die linke untere Gesichtshälfte. Ergebnis: eine blutende Wunde.
  • 23.25 Uhr: In der Zwischenzeit geben Kim Kardashian und Kris Jenner Mirjam Weichselbraun ein Interview. Der Ball habe ihnen "außerordentlich gut" gefallen, erzählen die beiden.
  • 23.23 Uhr: Während alle friedlich feiern, gab's vor Lugners Loge einen kleinen Opernball- Skandal. Ein sichtlich betrunkener Ballgast pöbelte den deutschen TV- Moderator Johannes B. Kerner so lange an, bis dessen Begleiter ihm einen wuchtigen Faustschlag ins Gesicht versetzte.
  • 23.20 Uhr: Der Opernball sei ein vergnüglicher Abend, meint Werner Faymann. Eine unbekannte Dame habe ihn aber noch nicht zum Tanzen aufgefordert, witzelt er.
  • 23.18 Uhr: Blutige Schlägerei vor der Lugner- Loge? Angeblich hat ein Begleiter von Johannes B. Kerner zugeschlagen. Bestätigt ist allerdings noch nichts.
  • 23.15 Uhr: Hat Kim Kardashian schon die Nase voll? Die Eröffnung ließ das It- Girl ja mit recht stoischer Miene über sich ergehen. Jetzt hat sich Lugners Stargast aus der Loge gewagt, um die Oper zu erkunden. Vielleicht sucht sie aber auch nur die Toiletten...
  • 23.10 Uhr: Wer sich beim Tanzen verausgabt hat, kann sich heuer auch eiskalt laben: Im Parterre des Sangeshauses öffnete heuer zum ersten Mal ein kleiner Eissalon, in dem die Besucher gegen vier Euro Veilchen- Vanille- Eis, Schoko- Krokant- Eis und Erdbeer- Pistazien- Eis erstehen können.
  • 23.00 Uhr: Während sich im Ballsaal alle zum Walzer drehen, beobachtet Kim Kardashian immer noch von Lugners Loge das Geschehen. Dass sie das Tanzbein icht schwingen wird, hat sie ja schon bei der Pressekonferenz verraten.
  • 22.54 Uhr: "Alles Walzer!" Der Opernball ist mit den traditionellen Worten eröffnet.
  • 22.53 Uhr: Die Debütanten tanzen zum "Donauwalzer".
  • 22.48 Uhr: Erneut klingt die "Fächerpolonaise" durch die Oper, und die Debütanten setzen sich zum "Wiener Jubel- Gruß- Marsch" von Johann Strauß Sohn in Bewegung.
  • 22.46 Uhr: Großer Applaus für die Künstler der Staatsoper.
  • 22.42 Uhr: Anita Hartig gab "Depuis Le Jour" aus Gustave Charpentiers "Louise" zum Besten, ihr folgt Michael Schade mit "Pourquoi Me Reveiller" aus Jules Massenets "Werther".
  • 22.35 Uhr: Richard Lugner hat offenbar noch einen weiteren Überraschungsgast aus dem Ärmel gezaubert: Oliver Pocher wurde soeben vor "Mörtels" Loge gesichtet.
  • 22.33 Uhr: Margarita Gritskova singt ebenfalls Rossini, nämlich die Arie "Di Tanti Palpiti" aus "Tancredi".
  • 22.29 Uhr: Die Wiener Philharmoniker unter der Führung von Marc Minkowski sind nur mit einem Teil des Orchesters vertreten - der andere ist bei der Wiener Woche in New York.
  • 22.23 Uhr: Die Ouvertüre von Gioachino Rossinis "La Gazza ladra" ertönt nun in der Oper.
  • 22.21 Uhr: In schwarzen und weißen Kostümen wirbeln die Eröffnungstänzer über das Parkett. Somit erzielt das Ensemble des Staatsopernballetts die gleichen Effekte wie das Jungdamen- und Jungherrenkomitee.
  • 22.14 Uhr: Das Staatsopernballett zeigt heuer eine Choreografie von Renato Zanella. Er hat dem Ballett eine "furiose, rasante Choreografie" zugedacht. "Sie ist wirklich sehr schwierig", räumte Zanella im Vorfeld ein. Heuer feiert er übrigens zehn Jahre Opernball- Skandälchen: 2004 ließen die Tänzer auf seinen geheimen Befehl hin bei der Eröffnung die Hosen hinunter. "Ich weiß auch nicht, wieso es da so eine Aufregung gegeben hat", wunderte sich der Choreograf. Heuer bleiben die Hosen jedenfalls an.
  • 22.10 Uhr: Auch heuer sind wieder viele Kinder von Prominenz aus Politik und Kunst unter den Debütanten und Debütantinnen.
  • 22.06 Uhr: Die Debütanten ziehen zu Carl Michael Ziehrers "Fächerpolonaise" ein.
  • 22.03 Uhr: Mit Eintreffen von Heinz Fischer in der Loge und dem Ertönen der österreichischen Hymne beginnt die Eröffnung des 58. Opernballs.
  • 22.02 Uhr: Mittlerweile ist auch bekannt, wie Kim Kardashian unentdeckt in die Oper gelangen konnte. Sie und Lugner haben die Fotografen schlichtweg ausgetrickst und sind über einen Seiteneingang in die Oper gehuscht. Die Reporter bekamen nur mehr die Kehrseite des It- Girls zu sehen. "War das nicht die Kardashian?", fragten sie sich verdutzt. Doch bevor die Fotografen aus ihren Boxen ausbrechen konnten, war die Amerikanerin längst in der Oper verschwunden.
  • 22.00 Uhr: Alfons Haider begrüßt auch Fischers Stargast Kofi Annan in Wien. Er liebe Österreich und er freue sich, seine Freunde hier in Wien zu treffen, sagt der ehemalige UNO- Generalsekretär und fügt hinzu: "Und einmal im Leben muss man den Opernball gesehen haben."
  • 21.58 Uhr: Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider begrüßen Heinz Fischer und Gattin sowie Kofi Annan zum Interview. Österreich sei "ein besonders feierwütiges Land", freut sich der Bundespräsident. An diesem Abend freue er sich auf ein Wiedersehen und Zusammenkommen, erklärt Fischer.
  • 21.55 Uhr: Wenige Momente, bevor der 58. Opernball von den Künstlern des Hauses eröffnet wird, bittet Barbara Rett Hausherrn Dominique Meyer zum Interview, der voll des Lobes für sein Ensemble ist.
  • 21.52 Uhr: Desirée Treichl- Strügkh verrät: Sie trägt ein Kleid eines österreichischen Designers. Auch heuer hat die Opernball- Organisatorin ihr Herzblut in den Ball gesteckt. Aber es mache ihr auch so viel Freude, erzählt sie im Interview mit Alfons Haider.
  • 21.49 Uhr: Der heurige Blumenschmuck in der Oper ist aus Nelken gestaltet.
  • 21.45 Uhr: In wenigen Augeblicken findet die Eröffnung des Opernballs statt.
  • 21.42 Uhr: Bundespräsident Heinz Fischer ist wie immer auf die Minute pünktlich. Er hat Kofi Annan als seinen Gast mit in die Oper gebracht.
  • 21.40 Uhr: Vera Russwurm und Peter Hofbauer genießen auch heuer den Besuch beim Opernball.
  • 21.38 Uhr: Johannes B. Kerner outet sich als Österreich- Fan. Er mag nicht nur die Songs von Rainhard Fendrich, sondern auch das Neujahrskonzert und eben den Opernball. Statt Weiberfastnacht gibt's für den deutschen Moderator an diesem Abend Staatsgewalze.
  • 21.36 Uhr: Rudolf Buchbinder, Birgit Sarata sowie Sandra Cervik mit Ehemann Herbert Föttinger freuen sich auch schon auf den Opernball.
  • 21.32 Uhr: Richard Lugner hat sich gemeinsam mit Kim Kardashian und Kris Jenner an den beiden ORF- Moderatoren vorbeigeschummelt. Die Lugner'sche Entourage befindet sich bereits auf der Feststiege.
  • 21.29 Uhr: Stephen Webster hat die Krönchen für die Debütantinnen entworfen. Er liebt Herausforderungen, verrät der Juwelier Mirjam Weichselbraun. Deshalb habe er sich gefreut, die Diademe für Swarovski zu kreieren.
  • 21.25 Uhr: Hubertus von Hohenlohe, Lugners "Ex" Bahati "Kolibri" Venus und Johann Lafer sind schon in der Oper eingetroffen.
  • 21.22 Uhr: Sie ist da! Kim Kardashian schlängelt durch die Massen auf dem roten Teppich vor der Oper.
  • 21.21 Uhr: Die Familie Serafin findet sich bei Alfons Haider zum Interview ein. Daniel Serafin wird den Abend zum Trainieren nutzen. Immerhin schwingt er ab 7. März bei "Dancing Stars" das Tanzbein.
  • 21.17 Uhr: "Austria's next Topmodel"- Jurorin Melanie Scheriau ist heuer das zweite Mal beim Opernball. Aber auch ein Topmodel hat Probleme mit dem Outfit, wie sie Alfons Haider verrät. Ihr Tipp für den Ball: Frauen sollten auf bequeme Schuhe achten.
  • 21.15 Uhr: 5.500 Gäste werden in der Oper erwartet. Pro Ticket musste man 250 Euro berappen, die Logen kosteten ab 18.500 Euro.
  • 21.10 Uhr: Gespanntes Warten vor der Oper: Richard Lugner und Kim Kardashian haben sich für 21.15 Uhr angekündigt. Ob das It- Girl pünktlich sein wird oder sich verspäten wird?
  • 21.06 Uhr: Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider melden sich auch heuer wieder für den ORF live vom Opernball.
  • 20.55 Uhr: Auch die Künstler des Hauses sind mittlerweile in der Oper eingetroffen. Dominique Meyer will erneut sie in den Mittelpunkt des Festes rücken, insbesondere die Nachwuchskünstler. Daher gibt auch Nachwuchssängerin Margarita Gritskova Gioachino Rossinis Arie "Di Tanti Palpiti" aus "Tancredi" bei der Eröffnung zum Besten, Kollegin Anna Hartig wird "Depuis Le Jour" aus Gustave Charpentiers "Louise" singen.
  • 20.45 Uhr: Schön langsam trudeln die ersten Gäste vor der Oper ein: "Miss Austria" Ena Kadic ist wohl schon aufgeregt, immerhin darf sie in rund einer Stunde gemeinsam mit "Mister Austria" Philipp Knefz den Opernball eröffnen. Auch "Saturday Night"- Sternchen Tara hat mit ihrer Busenfreundin schon den Weg in die Oper gefunden.
  • 20.36 Uhr: Und Kim Kardashian? Die hält ihr Versprechen und twittert  vor ihrem Opernball- Besuch kräftig drauf los. Allerdings haben die Tweets rein gar nichts mit ihrem Aufenthalt in Österreich zu tun. Ob das "Mörtel" freuen wird?
  • 20.32 Uhr: Nicht entgehen lassen sich das Event außerdem Bundeskanzler Werner Faymann, Vizekanzler und Finanzminister Michael Spindelegger sowie natürlich Bundespräsident Heinz Fischer, der Ex- UN- Generalsekretär Kofi Annan eingeladen hat. Innenministerin Johanna Mikl- Leitner kommt zwar nicht in die Staatsoper, wird aber den Einsatzkräften vor der Oper einen Besuch abstatten.
  • 20.30 Uhr: Im Gegensatz zur Promi- Riege, die sich heuer zum Opernball angekündigt hat, wollen Österreichs Minister dem Staatsgewalze größtenteils fern bleiben. Einzig Doris Bures und Josef Ostermayer, für den der Ball als Kulturminister ein Pflichttermin ist, haben ihr Kommen angekündigt.
  • 20.27 Uhr: In wenigen Minuten werden sich die ersten Promis auf dem roten Teppich vor der Oper tummeln. Die letzten Momente vor dem Ansturm nutzten die Verantwortlichen noch für einige Last- Minute- Handgriffe sowie das Staubsaugen des Red Carpets.
  • 20.18 Uhr: Auch die Debütanten haben sich mittlerweile in der Oper eingefunden - gut ausgerüstet mit Essen, Trinken und Picknickdecken. Das Jungdamen- und Jungherrenkomitee ist heuer übrigens so international wie noch nie. Rund ein Drittel der 180 Paare kommt aus dem Ausland.
  • 20.16 Uhr: Staatsoperndirektor Dominique Meyer zeigt sich vor der Ankunft der Gäste gut gelaunt, obwohl er die Generalprobe der Eröffnung verpasst hat, da er bis Donnerstag früh in den USA war. "Ich war jede Sekunde in Verbindung mit meiner Mannschaft, es wurde so gut vorbereitet, dass nichts passieren konnte." Einen Jetlag kennt der Direktor ohnehin nicht. Die opernlastige Eröffnung begründete Meyer mit der Gastgeberrolle der Oper. "Man muss die Eröffnung ernst nehmen, auch wenn es an dem Abend viel Unterhaltung gibt."
  • 20.12 Uhr: Neben Kim Kardashian werden Regisseur Stefan Ruzowitzky, der deutsche Musical- Star Anna Maria Kaufmann, die Schauspielerin Sunnyi Melles, Maler Christian Ludwig Attersee, Promi- Koch Johann Lafer, das Model Melanie Scheriau und Tausendsassa Hubertus von Hohenlohe als Gäste erwartet. Mime Tobias Moretti sagte seine Teilnahme kurzfristig ab.
  • 20.08 Uhr: Richard Lugner verzweifelt an seinem Opernball- Stargast Kim Kardashian. Vor Kurzem hat das It- Girl den Baumeister beim Fototermin vor dem Opernball versetzt. Gerüchten zufolge hat sich "Mörtel" auch bei den Angaben zu Kims Robe gehörig in die Nesseln gesetzt. Beim Designer soll es sich nicht, wie von Lugner angekündigt, um Ralph Luigi, sondern um Ralph Rucci handeln.
  • 20.01 Uhr: Erst um 20.30 Uhr beginnt der Einlass in die Oper. Bereits jetzt präsentiert Opernball- Chefin Desirée Treichl- Stürgkh ihre diesjährige Opernball- Robe. Sie ist dunkelblau und hat Spitzen an den Schultern.

Fotos: Klemes Groh, Peter Tomschi, Reinhard Holl, APA/Herbert Neubauer, APA/Georg Hochmuth

28.02.2014, 00:23
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum