Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.01.2017 - 22:12
Die "Vorstadtweiber": Caro, Maria, Nicoletta, Walli und Sabine
Foto: ORF

Das (Sex- )Psychogramm der "Vorstadtweiber"

01.02.2015, 16:00
Sexuelle Eskapaden, Lustknaben und Liebesdiener, bisexuelle Ehemänner, Jugendwahn, Betrug, Mord und Rache sind die Ingredienzien, die seit Wochen jeden Montagabend rund 900.000 Zuschauer vor die heimischen Fernsehbildschirme fesseln. Wenn die "Vorstadtweiber" Maria (Gerti Drassl), Waltraud (Maria Köstlinger), Nicoletta (Nina Proll), Caroline (Martina Ebm) und Sabine (Adina Vetter) ihre Ränkespielchen treiben, ihre sexuellen Gelüste ausleben oder emotional in der Luft hängen, ist für die Zuschauer jede Menge Identifikationspotenzial da.

Doch wie ticken die "Vorstadtweiber"? Wir haben für Sie die Psychogramme der Nobelbezirk- Ladys Maria, Walli, Nicoletta, Sabine und Caro erstellt.

Maria: Perfektionistisches Heimchen will mehr

Das perfektionistische Heimchen Maria Schneider, gespielt von Gerti Drassl (36), will mehr vom Leben. Und sie will es wie im Bilderbuch. Mehr Romantik, mehr Sex, mehr Liebe ihres Mannes. Dem Klischee der biederen Hausfrau entsprechend trägt sie beim Kochen liebliche Ikea- Blümchenschürzen, die zu den Servietten passen, auf denen sie ihrer Schwiegermutter Kuchen serviert. Ihr "Projekt" ist ihre Familie. Sie versucht, getreu ihrem Perfektionismus, ihr Liebesleben aufzupeppen, veranstaltet eine Sextoy- Party, will mit ihrem Mann wieder das perfekte Familienglück.

Doch die heile Welt ist längst zerbrochen. Als sie tollpatschig versucht, ihn im Pyjama zu verführen, schreit er aus dem Schlaf gerissen entsetzt auf. Später findet Maria heraus, dass er sie nach Strich und Faden betrügt. Sogar mit einem Mann. So unschuldig und naiv sie in ihren Kitten- Heel- Pumps und pastellfarbenen Kleidern durchs Leben geht, ist sie aber nicht. Hinter der Fassade verbirgt sich eine clevere Frau, die ihr Leben in die Hand nimmt. Sie knackt das Handy ihres Mannes, findet seine geheime Wohnung – und sie engagiert einen Callboy, um wieder in Fahrt kommen, anstatt ihren Frust mit Süßigkeiten zu ersticken.

Walli: Emotionalen Halt suchendes Puma- Weibchen

Während Maria nach außen hin emotional von ihrem Mann abhängig wirkt, aber gut allein zurechtkommt, ist ihre Freundin Waltraud Steinberg es tatsächlich. Neurotisch von Einsamkeitsängsten und der Panik vorm Älterwerden geplagt, ist die von Maria Köstlinger (42) gespielte Adelige mit ihrem Mann Josef (gespielt von Simon Schwarz) schon lange nicht mehr glücklich, aber voller Sehnsucht nach Liebe. Mit Zwangsshoppen und ausgerechnet einer Sex- Beziehung zum 16- jährigen Simon (Johannes Nussbaum), Sohn ihrer besten Freundin, versucht sie, emotional Oberwasser zu gewinnen und ihrem zwischen Friseurbesuchen und Sektcocktails angesiedelten tristen Leben ohne wirkliche Aufgabe zu entfliehen.

Im englischen Sprachgebrauch werden Frauen, die wesentlich jüngere Männer als Sexualpartner haben, als Cougar (Puma- Weibchen) bezeichnet. Doch das ist sie nur scheinbar. Denn es ist nicht Körperkontakt, den sie bei dem Schulbuben sucht, sondern sie verlangt von ihm, für sie da zu sein, als Stütze. Als ihr Ehemann Josef aus Rache für ihre Geldverschwendung ihre Pferde schlachten lässt, läuft sie wie ein kleines Mädchen zu dem Jugendlichen und verlangt, von ihm getröstet zu werden.

Caro: Die sexuell Freizügige

Die jüngste der "Vorstadtweiber" ist Caroline Melzer, gespielt von Martina Ebm (32). Sie ist die ehemalige Sekretärin ihres reichen Banker- Ehemannes. Als neue Frau im Haus muss sie sich mit den Kindern ihres Mannes herumschlagen, wenn sie ihn nicht gerade mit ihren Reizen verführt. Denn sie weiß genau, welche Tasten sie bei ihm anschlagen muss, um zu bekommen, was sie will. Gleichzeitig hat sie eine heiße Affäre mit einem seiner Kumpane. Unersättlich lebt sie selbstbewusst ihre Sexualität aus. Schläft am Morgen mit ihrem Mann, fährt dann zu ihrem Geliebten, um wieder Sex zu haben. Sie wirkt cool und lässig und völlig als Herrin ihrer Lage und könnte doch an Sexsucht leiden.

Sabine: Die verlassene Ehefrau

Sabine Herold, gespielt von Adina Vetter (34), kämpft als verlassene Ehefrau um ihre nackte Existenz als Luxusweibchen der Oberschicht. Dabei ist sie, die von ihrem Mann wegen eines bombensicheren Ehevertrages völlig mittellos auf die Straße gesetzt wurde, um Platz für die schwangere Geliebte zu machen, nicht zimperlich. Als die Akademikerin aufgrund mangelnder Berufserfahrung keinen Job bekommt, nimmt sie jede nur mögliche Gelegenheitsarbeit an. Sie geht putzen und verkauft ohne mit der Wimper zu zucken Sexspiele und erotische Dessous, die sie in Koffern zu Sextoy- Partys schleppt. Das Schrebergartenhäuschen ihrer Mutter ist vorerst Endstation. Doch Sabine ist fleißig und wird allem Augenschein nach versuchen, da rauszukommen. Durch einen neuen vermögenden Mann vermutlich, den es in den alten Designerkleidern und High Heels ihrer siebenjährigen Ehe, während der sie ihre Zeit mit Einkaufen totgeschlagen hat, zu erobern gilt.

Ihr Hass und ihre Verzweiflung richten sich gegen ihren Ex- Mann. Sie beobachtet ihn heimlich von ihrem Auto aus, wie er sein neues Familienglück mit Baby genießt. Ihr ist zuzutrauen, dass sie auch auf Rache sinnt. Doch ihre Pläne sind noch nicht enthüllt.

Nicoletta: Die egoistische, heimliche Geliebte
Nina Prolls (40) Charakter, Nicoletta Huber, ist die heimliche Geliebte von Waltrauds Ehemann Josef, der nicht genug von ihr bekommen kann. Die heimliche Liaison ist prickelnd, heftig und aufregend. Mit Rollenspielen und scharfen Dessous weiß die selbstbewusste Geschäftsfrau ihren wohlhabenden Liebhaber bei Laune zu halten. Ewig die heimliche Geliebte zu bleiben, schmeckt ihr aber nicht. Sie will nicht die Zweitfrau sein, sondern seine Frau. Noch unklar ist, wie dies ausgeht. Möglicherweise würde die Beziehung, sobald der Reiz des Verbotenen weg ist, nicht halten, was sie verspricht. Für beide.

Nicoletta jedenfalls wird ebenfalls nicht jünger, in Folge fünf feiert sie zum wiederholten Male ihren 30. Geburtstag. Sie sehnt sich nach dem Eheglück (das ja nicht vorhanden ist) ihrer Freundinnen, will ebenfalls in den "ehrenwerten" Stand. Dass sie rücksichtslos ist und keine Moral hat, weiß man, da sie der Kundschaft ihrer Edelboutique gefälschte Ware verkauft. Auch wegen der Affäre mit dem Mann ihrer Freundin drückt sie kein schlechtes Gewissen. Sie will dieser sogar "helfen", ihn in die Liebesfalle zu locken, damit sie finanziell gut aus der Ehe aussteigen könne. Freilich macht sie nur mit, um ihre eigenen Ziele zu erreichen.

Die "Vorstadtweiber" laufen jeweils am Serienmontag in ORF eins um 20.15 Uhr. Die aktuelle Folge ist nach der TV- Ausstrahlung sieben Tage auf der Video- Plattform ORF- TVthek  als Video- on- Demand und auch als Live- Stream abrufbar.

01.02.2015, 16:00
pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum