Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 02:46
Chester Bennington nahm sich mit 41 Jahren das Leben.
Foto: 2017 Getty Images

Chester Bennington: Emotionale Trauerfeier

31.07.2017, 09:15

Die Welt trauert noch immer um Chester Bennington. Am Wochenende wurde der Linkin- Park- Sänger nun in der Nähe von Los Angeles beigesetzt. Hunderte Familienmitglieder und Freunde hätten bei der privaten und sehr emotionalen Trauerfeier in einem Botanischen Garten Abschied genommen, berichtete das Promi- Portal "TMZ" am Sonntag.

Eine Woche nach seinem tragischen Suizid wurde Linkin- Park- Sänger Chester Bennington am Wochenende in einer emotionalen Trauerfeier die letzte Ehre erwiesen. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit versammelten sich Hunderte Familienmitglieder und Freunde des Musikers in Los Angeles.

Foto: AFP/Getty Images

Emotionale Abschiedsfeier

In einem Botanischen Garten wurden laut "TMZ" zwei Bühnen aufgebaut - auf der einen wurde Musik gespielt, während auf der anderen emotionale Abschieds- und Trauerreden gehalten wurden. Die Einladungen wurden wie VIP- Konzertpässe gestaltet, auf denen Bennington bei einem Konzert zu sehen war. Außerdem erhielten alle Trauergäste gelbe Armbädchen, auf die der Name des Musikers gedruckt war.

Der frühere Sänger der Band Of Mice and Men, Austin Carlile, postete auf Instagram ein Foto mit den Erinnerungsstücken und schrieb: "Der Gottesdienst heute war wunderschön. Danke Linkin Park. Danke Chester. Für alles." 

"Ich werde dich irrsinnig vermissen"

Benningtons Musikerfreund Rene Mata postete auf Instagram ebenfalls einen emotionalen Gruß. "Ich verabschiede mich morgen von einem Ehemann, der wahnsinnig verliebt in seine Frau war, ein toller Vater, Sohn, Bruder, Bandkollege. Die Stimme eines Engels, der Schrei, der mit der Angst einer ganzen Generation im Einklang war. Er war einer der bescheidensten Menschen, die ich kenne. Ich liebe dich, Chester, und ich werde dich irrsinnig vermissen. #Onemorelight, bis wir uns wieder treffen."

Bennington war vor mehr als einer Woche tot in seinem Haus gefunden worden. Er wurde 41 Jahre alt.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum