Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 05:43
Foto: Viennareport

Auch die Promis sind echte Schleckermäuler

13.03.2016, 06:00

Endlich hat die Eis- Saison wieder begonnen. Aber nicht nur der Winter nährt Sehnsüchte nach Gefrorenem - auch in Gegenden, wo das ganze Jahr über sommerliche Temperaturen herrschen, wird gern geschleckt und gelöffelt.

Kalte fünf Grad waren für die umtriebige Familie Hunziker kein Grund, sich frisches Gelato zu versagen. Zwar schlenderten sie alle warm eingepackt durch das noch winterliche Mailand, doch Mama Michelle (38) und ihre große Tochter Aurora Ramazzotti (19) hatten ebenso viel Freude an den wieder eröffneten Eissalons wie die kleinen Mädeln Celeste & Sole sowie Ehemann Tomaso Trussardi. Das Wetter kann echte Liebhaber nie davon abhalten, gefrorene Köstlichkeiten zu genießen.

Zu den wahren Fans zählen ja längst nicht nur Kinder (etwa die süße Leonore (2), Tochter von Madeleine von Schweden), sondern auch ältere Semester wie Prinz Charles (67) und seine Camilla (68). Ein bisschen ungeschickt stellt sich die Herzogin mit ihrem Stanitzel an, doch wenn's schmeckt, kann man sich ja ungeniert mit umgestülpten Lippen und frecher Zunge ablichten lassen.

Angeblich soll zu viel Eiscreme ja dick machen. Aber wie erklärt sich dann, dass eine ganze Riege an gertenschlanken Celebrities, bei denen man glauben könnte, dass sie nur auf Luft und Wasser schwören, ganz süchtig nach einem Gupf Vanille oder einem Erdbeer- Zitronenschlecker sind? Modelmama Heidi Klum gehört dazu, ihre Kollegin Alessandra Ambrosio, Hotelerbin Paris Hilton, Starlet Lindsay Lohan, Bikinischönheit Sylvie Meis oder die Schauspielerinnen Liz Hurley, Reese Witherspoon und Claire Danes.

Bei uns ist der Ansturm auf Eissalons auch in den ersten Märzwochen bereits groß. Das weiß nicht nur der Platzhirsch unter den Wiener Meisterfrostern, Kurt Tichy, dessen Vater 1952 sein erstes Geschäft am Reumannplatz in Wien- Favoriten aufgesperrt hat. Mittlerweile ist die Szene durch viele kreative Quereinsteiger stetig gewachsen. Galt das kleine Geschäft des Eis- Greisslers von Andrea & Georg Blochberger in der Rotenturmstraße im Jahr 2011 als echte Innovation auf dem Markt - die Milch kommt von Kühen, die in der Buckligen Welt in NÖ nur Bio- Gras wiederkäuen -, so gibt es davon mittlerweile schon drei Läden (einen davon in Graz).

Auch der allgemeine Ernährungstrend zu "frei von"- Produkten findet in der kühlen Branche seinen Niederschlag: Veganes Eis, also hergestellt ohne Eier und Milch, ist längst auf dem Vormarsch. Auch die Palette an Aromen wird immer bunter, es liegen Mischungen wie Basilikum- Erdbeer- Agave, Erdnussbutter- Schokolade- Salz oder Kürbis- Quitte in den Vitrinen. Selbst Risotto- Eis mit Safran sucht seine Fans. Die Schelato- Betreiber Luciano Raimondi und Philipp Blihall, die letztes Jahr in der Lerchenfelder Straße in Wien eröffnet haben, wollen ihre Besucher heuer mit einem Coup aus Karamelleis, Ahornsirup, gebratenem Speck und Bananenbrot überraschen.

Minka Kelly und ihre Freundinnen sind richtig heiß auf Eis!
Foto: Viennareport

Voll natürlich werden in Salons auch Gurke, Kohl, Sellerie und Rote Rübe zur kalten Creme verarbeitet und aufs Stanitzel gepampt. Das geht irgendwie als gesunder Smoothie zum Schlecken durch. Hollywoodstars wie Miley Cyrus, Britney Spears oder Sharon Stone bleiben da dennoch lieber ihrem Frozen Yogurt treu. Das erfrischt bei nur wenigen Kalorien.

Britney Spears löffelt lieber Frozen Yogurt.
Foto: Viennareport

Der letzte Schrei nennt sich übrigens "Snow Ice", wahnsinnig gesund, weil so gut wie nichts drin ist. Und es schmeckt so, wie es sich anhört - nach nichts. Da schmelzen zarte winzige Kristalle im Mund, so als würde man frische Schneeflocken auffangen. Und Sportler, die eine Extraportion Eiweiß zum Aufbau der Muskeln brauchen, können zum "Ice Fit" greifen: mit extra viel Dotter angerührt.

Irgendwie beruhigend, dass sich trotz Modeerscheinungen die Klassiker nicht verdrängen lassen: Erdbeere, Schokolade, Vanille, Haselnuss und Pistazie, hergestellt aus erstklassigen Zutaten, sind einfach unschlagbar.

13.03.2016, 06:00
Karin Schnegdar, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum