Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.02.2017 - 20:01

Amanda Knox will Hayden Panettiere nicht treffen

15.10.2010, 15:08
Die wegen Mordes an der britischen Studentin Meredith Kercher im Jahr 2007 zu 26 Jahren Haft verurteilte US-Studentin Amanda Knox hat am Donnerstag der US-Schauspielerin Hayden Panettiere, die sie in einem Film des österreichischen Regisseurs Robert Dornhelm spielen soll, einen Besuch im Gefängnis von Perugia verwehrt.

Für den Anwalt von Knox ist der Wunsch von Panettiere "unangebracht". Seine Klientin werde die Schauspielerin auf keinen Fall treffen, während sie noch im Gefängnis sitzt.

Am 24. November beginnt der Berufungsprozess gegen die 23- jährige Knox und ihren Ex- Freund Raffaele Sollecito. Sollecito war erstinstanzlich zu 25 Jahren Haft verurteilt worden.

Panettiere, die vor Drehbeginn der "The Amanda Knox Story" in zwei Wochen gerne mit Knox gesprochen hätte, sagte gegenüber der britischen Zeitung "Sun", dass sie die Verweigerung eines Besuchs nicht überrascht habe: "Ich wäre sogar überraschter gewesen, wenn es geklappt hätte."

Dornhelm wird Knox ebenfalls nicht treffen

Regisseur Robert Dornhelm hat bereits im "Krone"- Interview vom 26. September ausgeschlossen, dass er Knox treffen wird. Er erklärte damals: "Das möchte ich nicht, weil ich es meine objektive Sicht auf die Charaktere beeinflussen würde."

Der Mord an Meredeth Kercher ist einer der spektakulärsten Mordfälle Italiens der letzten Jahre. Mit Zutaten, die sich selbst der beste Hollywood- Drehbuchautor nicht hätte besser ausdenken können. Die 21- jährige Britin war halbnackt und mit durchschnittener Kehle in der Wohnung gefunden worden, die sie gemeinsam mit der überaus hübschen Knox und zwei Italienerinnen in Perugia bewohnte. Laut Anklage wurde sie getötet, weil sie sich weigerte, bei Sexspielen mitzumachen. Knox und Sollecito sollen unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen Kercher erstochen haben. Beide beteuern ihre Unschuld.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum