Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.04.2017 - 20:48
Adele
Foto: AP

Adele: "Ich habe eine sehr dunkle Seite"

02.11.2016, 07:53

Adele war bereits mit 23 Jahren auf dem Zenit ihres Erfolgs und verdiente im letzten Jahr mehr als 80 Millionen Dollar. Gegenüber der "Vanity Fair" gestand die heute 28- Jährige jetzt allerdings, dass es auch Schattenseiten in ihrem Leben gäbe. So habe sie bereits mit zehn Jahren an Depressionen gelitten und ihre Probleme mit Alkohol bekämpft.

"Ich habe eine sehr dunkle Seite", erklärt Adele jetzt ganz offen in dem Interview mit der "Vanity Fair". Sie habe bereits als Kind an Depressionen gelitten, so Adele. Nach dem Tod ihres Vaters begab sie sich schließlich in eine Psychotherapie - damals war die Sängerin zarte zehn Jahre alt.

Später habe sie versucht, ihre Depressionen mit Alkohol zu bekämpfen. Das Hitalbum "21" habe sie komplett im Rausch geschrieben, so Adele weiter. Erst als sie mit Söhnchen Angelo schwanger gewesen sei, habe sie ihr Alkoholproblem in den Griff bekommen und dem Trinken abgeschworen.

Adele
Foto: Joel Ryan/Invision/AP

"Dachte, hätte schlechteste Entscheidung meines Lebens getroffen"

Doch nach der Geburt ihres Sohnes im Jahr 2012 verschlechterte sich ihr Zustand erneut: Adele hatte nun mit postnatalen Depressionen zu kämpfen: "Ich dachte, ich hätte die schlechteste Entscheidung meines Lebens getroffen. Ich war besessen von meinem Baby und wollte nichts falsch machen. Für mich schien klar, dass ich als Mutter nicht gut genug war."

Ihre Depressionen hielten an, auch weil sie mit niemanden darüber sprechen wollte: "Ich habe es einfach nicht fertig gebracht", so Adele weiter. Erst, als sie mit anderen Müttern über ihre Probleme gesprochen und sich auch wieder Zeit für sich genommen habe, hätte sie ihre Problem in den Griff bekommen.

Adele
Foto: Viennareport

Obwohl sie sich ein weiteres Kind wünsche, habe sie ihre Familienplanung abgeschlossen, gesteht Adele abschließend: "Es hat mir das letzte Mal einfach wahnsinnige Angst gemacht."

02.11.2016, 07:53
dal, krone.at/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum