Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 23:00
Foto: APA-FOTO: FRANZ NEUMAYR

Schmuggler auch Drahtzieher von Millionenbetrug?

23.04.2011, 09:45
Jener Verdächtige, der von Salzburger Drogenfahndern mit 105 Kilo Kokain im Wert von 80 Millionen Euro erwischt wurde, dürfte nicht nur Drahtzieher der Schmuggel-Bande, sondern auch ein gesuchter Millionenbetrüger sein. Darauf deuten die jüngsten Ermittlungsergebnisse der Exekutive hin.

"Spiderweb" – so hieß die spektakuläre Aktion der Ermittler aus Salzburg und Zagreb, bei der ein 35- jährige Kroate und seine 34- jährige Freundin verhaftet wurden. Der Mann mit dem Spitznamen "Mike" soll aber nicht nur Kurier der rekordverdächtigen Schmuggelfahrt von Stuttgart über Salzburg gewesen sein, sondern Drahtzieher sowie Verbindungsmann zu den Kokain- Händlern nach Kolumbien. Er soll den Transport der Drogen mit einem Marktwert von 80 Millionen Euro von der Karibik nach Europa organisiert haben.

Nicht nur das: Der 35- Jährige wird außerdem seit 10. September per internationalem Haftbefehl gesucht – und zwar von den Behörden in Nordamerika. "Mike" A., der wie seine ebenfalls verhaftete Freundin eine kroatisch- kanadische Doppel- Staatsbürgerschaft besitzt, soll in Kanada in ein dubioses Hypothekengeschäft verwickelt sein.

Bank mit überzogenen Hypotheken in Ruin getrieben?

Der Vorwurf: Mit drei Komplizen – drei Männer kroatischer Herkunft im Alter von 36, 41 und 60 Jahren, die allesamt in Toronto leben und dort auch bereits verhaftet wurden – soll der Kroate zwischen 2002 und 2008 wertlose Grundstücke in Ontario aufgekauft und zu völlig überteuerten Preisen an eingeweihte Mittelsmänner wieder verkauft haben. Diese nahmen dann auf die Grundstücke völlig überzogene Hypotheken auf – im Fachjargon werden diese "Oklahomas" genannt.

Die betroffene Bank musste schließlich Konkurs anmelden, gut 4.000 Kunden wurden so um ihr Geld gebracht. Schaden: knapp 10 Millionen kanadische Dollar – also 7,2 Millionen Euro. Die Ermittlungen laufen.

Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum