Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 23:54
Trainieren schon: Bürgermeister Schaden und Klubchef Auinger
Foto: Markus Tschepp

In Liefering fliegen bald die Bälle

22.07.2016, 08:58

Noch ist alles Baustelle: Die neue Sporthalle Liefering entsteht an der Josef- Brandstätter- Straße. Damit kommt endlich Ersatz für die Abriss- Bauten in der Riedenburg. Die Vereine sehnen den Start schon herbei. Ein Probebetrieb soll heuer noch starten. Die "Krone" überzeugte sich bereits von den gigantischen Ausmaßen.

Von außen fügt sich die neue Halle gut in die Umgebung ein. Sie ist leicht erreichbar: Salzach- Treppelweg, Salzachseen, die Autobahnanbindung - alles gleich in der Nähe. Und mit den bestehenden Fußballplätzen entsteht hier ein richtiges Sportzentrum. Im Inneren überrascht die Dimension. Treppen und eine große Rampe führen in das Untergeschoß. Die Dreifach- Halle wird tiefer in den Boden gebaut. "Hier können sogar zwei Basketballturniere parallel abgehalten werden", erklärt Sportreferent Josef Braschel, dass die Halle alle Stückeln spielt. Zusätzlich gibt es noch einen Mehrzweckraum mit angeschlossener Kraftkammer, der für Kursprogramm wie Yoga oder Gymnastik gebucht werden kann. Bis zu 320 Besucher werden auf der Tribüne die Teams anfeuern. Moderne Kabinen, Duschen, ein Buffetbereich gleich im später rundum vergasten Foyer, Büros für Vereine und Hallenmanager mit Panoramablick im Obergeschoß - die Aufteilung überzeugt. Der Bau ist gut im Plan: Lüftungselemente werden gerade montiert.

"Da kann man aus dem Vollen schöpfen", ist Bürgermeister Heinz Schaden beim Rundgang hochzufrieden. Standortsuche und Planung liefen zuerst zäh an. Die Finanzaffäre im Land ließ auch die Vereine zittern. Zehn verschiedene Möglichkeiten wurden geprüft. Die Pläne der Karl und Bremhorst Architekten aus Wien überzeugten die Jury. Schaden erfreut: "Wir haben den Kraftakt gestemmt." Der Kostenrahmen beträgt neun Millionen Euro. Die Stadt finanziert auch den Landesanteil von 20 Prozent vor. Und auch das Energiekonzept ist in die Luxusklasse einzuordnen: "Die Halle wird mehr Energie erzeugen, als sie braucht. Deshalb wird im Sommer der Bauhof noch mitversorgt", erklärt Andreas Kirchsteiger von der Hochbau- Abteilung im Magistrat. Das funktioniert über enorme Dämmung, Solar- und Photovoltaikanlage bzw. über 70 Zentimeter dicke Stahlbetonplatten im Boden, die Wärme auch speichern können. Die Stadt wird in Zukunft die Ballsport- Halle und auch die Fußballplätze im Freien - dort ist eine Erweiterung angedacht - betreiben. Auch Schulen, kleinere Clubs oder Trainingsgruppen werden die Einrichtung unkompliziert buchen können, versprechen die Planer.

Vereine freuen sich über Ende der Durststrecke

Die Vereine mussten nach dem Aus in der Riedenburg Ende 2014 - dort werden die alten Militär- Gebäude gerade abgerissen - auf Herbergsuche gehen. Ein vorrübergehender Betrieb wurde über die Sporthallen an der Alpenstraße und der Josef- Preis- Allee geregelt. Gerhard Fenz vom Salzburger Handballclub mit rund 70 Mitgliedern: "Wir freuen uns, wenn es endlich soweit ist!" Ein Probebetrieb ist für heuer noch vorgesehen. Start dann im Jänner 2017!

22.07.2016, 08:58
Sabine Salzmann, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum