Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 08:40
Dr. Georg Eder aus Mattsee fungierte bis zu seinem Rücktritt 2002 13 Jahre lang als Erzbischof.
Foto: Franz Neumayr

Alt- Erzbischof Eder ist tot

20.09.2015, 21:40
Alt-Erzbischof Dr. Georg Eder starb im Alter von 87 in seiner Heimatgemeinde Mattsee. In den dreizehn Jahren seiner Amtszeit ging er durch das Fegefeuer harter Kritik Ein Nachruf.

Er war noch nicht gewählt, da drang bereits die erste Legende durch die dicken Mauern des Erzbischöflichen Palais: Als das Kuvert aus dem Vatikan mit dem Dreier- Vorschlag für die Wahl des neuen Erzbischofs im kalten Dezember 1988 geöffnet wurde, da sei einer der Domkapitulare vor Schreck in Ohnmacht gefallen: Die Auswahl zwischen Andreas Laun, dem wortgewaltigen Pater aus Wien, Klaus Küng, dem erzkonservativen "Opus dei"- Anhänger und Georg Eder, dem früheren Sekretär und "Hofkaplan" des letzten als "Fürsterzbischof" von Salzburg titulierten Oberhirten Andreas Rohracher hätte einen Schock ausgelöst. Die Entscheidung fiel für Dr. Georg Eder, in dieser Zeit Pfarrer von Altenmarkt im Pongau. 700 Menschen kamen später in Bussen zu seiner Weihe. Er selbst war unsicher und fuhr nach Altötting, wo Kurt Krenn, Weihbischof in Wien, weilte. Der drängte Georg Eder nach tagelangen Gesprächen, unter allen Umständen das Amt anzunehmen und den strikt konservativen Kurs der Kirche zu verstärken.

Bischof zwischen den Zeiten

So stimmte der am 6. März 1928 als drittes von sechs Kindern des Gräblerbauern geborene Eder zu. Und er wurde dadurch zu einem Bischof zwischen den Zeiten. Vor ihm Karl Berg, der väterliche Geistliche aus Radstadt, der nirgendwo aneckte, doch nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl zum Revolutionär wurde und gegen radioaktive Gefahren auftrat. Nach ihm Alois Kothgasser, weltgewandter, belesener Wissenschafter, der bei Hochschulwochen brillierte und nie in die von kirchenfeindlichen Medien ausgelegten Fallen ging. Eder wirbelte um sich: Er setzte zu liberale Funktionäre ab, ließ eine Firmung wegen des Verhaltens der Jugendlichen platzen, gab zu Rockmusik, Abtreibung und all den anderen "aufgelegten" Themen Kommentare und Interviews und schließlich erkaltete der Kontakt mit der Superintendentin der evangelischen Kirche. Die strenge Frömmigkeit und das absolute Gottvertrauen Georg Eders konnten in einem gnadenlos gewordenen Medienzeitalter gegen den "mainstream", der wie ein Gebirgsbach dahin fließenden öffentlichen Meinung, keinen Schutzdamm mehr bauen. Bei unseren Zusammentreffen im Palais oder in der Altstadt freute er sich, ganz selten tranken wir ein Achterl Rotwein: Die "Krone" machte bei den Kampagnen nicht mit. Gedrückt von der Last der Kritik ersuchte er im Vatikan um einen "Helfer" und bekam mit Andreas Laun einen neuen Weihbischof. Jakob Mayr blieb in seinem Amt und kümmerte sich um den Tiroler Anteil der Erzdiözese.

Seine Anhänger bezeichneten es als "Hochwasser- Wunder": Als am 12. Februar 2002 nur noch sieben Zentimeter die Salzburger Altstadt von einer Überflutung durch die Salzach trennten, ging Georg Eder mit dem Allerheiligsten in der Monstranz ans Ufer und segnete die Naturgewalten. Der Wasserstand sank rapid ab. Geplagt von neurologischen Leiden reichte er im November 2002 seinen Rücktritt ein. In seiner Heimatgemeinde starb er nun: 87 Jahre alt.

20.09.2015, 21:40
Hans Peter Hasenöhrl, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum