Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 11:00
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER, krone.at-Grafik / Video: APA

Bucher tritt ab, Haubner und Scheibner am Ruder

02.10.2013, 14:26
Beim BZÖ bleibt nach der schweren Niederlage bei der Nationalratswahl kein Stein auf dem anderen. Nach dem Chaos rund um den Parteiausschluss von Stefan Petzner und den immer lauter werdenden Rücktrittsaufforderungen der letzten Tage ist es nun fix: Josef Bucher tritt als BZÖ-Chef zurück. Die Zukunft der Partei steht somit in den Sternen, jene von Bucher liegt in der Privatwirtschaft.

Er übernehme Verantwortung für die Wahlniederlage vom Sonntag und ziehe daraus die Konsequenzen, begründete Bucher seinen Rücktritt bei einer Pressekonferenz am Mittwochnachmittag. Sein Entschluss sei bereits am Sonntag gefallen. Der 48- jährige Kärntner und gelernte Koch wolle nun den elterlichen Gastbetrieb in Friesach übernehmen und werde kein Landtagsmandat übernehmen, betonte der nunmehr ehemalige orange Parteichef.

"Wollte mich nicht von Bord schleichen"

"Ich wollte mich nicht von Bord schleichen", erklärte er weiters, sondern dafür sorgen, dass sich die "konstruktiven Kräfte zusammensetzen und in Ruhe beraten, wie es weitergehen soll. Das verstehe ich als Verantwortung. Keine öffentliche Zerfleischung."

Am Donnerstag finde nun eine Bündnis- Teamsitzung statt, der er auch beiwohnen werde: "Aber nicht als einer, der die Sitzung leitet", so Bucher. Wer die Partei übernehmen soll, ließ er offen, das solle in der Sitzung entschieden werden. Es gebe Personen, die sich dafür bereit erklärt hätten. Die oberösterreichische Parteichefin Ursula Haubner und den stellvertretenden Obmann Herbert Scheibner habe er gebeten, "den Weg der Erneuerung einzuleiten und dafür zu sorgen, dass jetzt wirklich die 'Next Generation' ans Ruder kommt". Bündniskoordinator Markus Fauland legte sein Amt gleichzeitig mit Bucher zurück.

Mit Neupositionierung schwer gescheitert

Bucher hatte seit der Übernahme des BZÖ die Neupositionierung als rechtsliberale Partei versucht. Dieser Kurs wurde allerdings nicht von allen mitgetragen. So kehrte die stärkste orange Landesgruppe unter Uwe Scheuch im Dezember 2009 in den freiheitlichen Schoß zurück und firmierte fortan als FPK - die Freiheitlichen in Kärnten. Die FPK ist mittlerweile ebenfalls Geschichte, Ende Juni 2013 fusionierte die Truppe mit der FPÖ.

2013, im Superwahljahr, verzichteten die Orangen auf ein Antreten in Niederösterreich, auch in Tirol und Salzburg musste man das Feld den Mitbewerbern überlassen. Das Bündnis konzentrierte sich auf Kärnten und konnte dort noch zwei Landtagssitze retten. Mit dem Auftauchen des Austro- Kanadiers Frank Stronach, der von den Orangen nicht nur Wählerstimmen, sondern auch die für eine Klubgründung nötigen Nationalratsabgeordneten wollte, zogen für das BZÖ neue Gewitterwolken auf.

Von einstiger Regierungspartei blieb nur Trüppchen übrig

Von der einstigen Regierungspartei schrumpfte das BZÖ zu einem Trüppchen zusammen, es verfügte zuletzt noch über zwei orange Landtagsabgeordnete, einen Europaabgeordneten und zwölf Nationalratsmandatare. Bucher bezeichnete das Antreten bei der Nationalratswahl stets als sein "Meisterstück", schließlich hatte er sich davor bundesweit noch nicht als Spitzenkandidat gestellt.

Als "Next Generation" des BZÖ präsentierte er eine Liste, die auf Prominente - wie etwa Stefan Petzner - weitgehend verzichtete. Das Meisterstück misslang. Am 29. September 2013 wurde das BZÖ aus dem Nationalrat gewählt - und Bucher nimmt nun nach heftigen internen Querelen (siehe Storys in der Infobox) seinen Hut.

02.10.2013, 14:26
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung