Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 16:12
Foto: EXPA/ PIXSELL/ Sasa Despot/Zurnal24l, thinkstockphotos.de

Warnung: Asylberechtigte ziehen sofort nach Wien!

14.04.2016, 16:25

Binnen Stunden waren sie weg: Fünf Flüchtlinge, die der Hotelier und Parlamentarier Sepp Schellhorn (NEOS) in Bad Gastein betreute, sind sofort nach Erhalt ihrer positiven Asylbescheide nach Wien gesiedelt. Jetzt warnt Schellhorn die Bundesregierung und Wiens rot- grüne Koalition: "Da fliegt uns bald was um die Ohren."

"Den Kopf in den Sand stecken und weiterwurschteln - das wird so nicht mehr gehen", sagt der NEOS- Abgeordnete über die Asylpolitik der Bundesregierung.

Arbeitslose reisten sofort ab

Was Schellhorn nun erlebt hat, bestätigt seine kritische Meinung: Während jene Asylwerber bleiben wollten, die bei ihm in Bad Gastein schon seit Monaten in seinem Hotel für 1980 Euro Gehalt beschäftigt werden, reisten fünf andere - arbeitslose - Flüchtlinge sofort nach Erhalt ihres positiven Asylbescheids nach Wien ab.

Sepp Schellhorn (NEOS) hilft bereits seit Monaten Asylwerbern.
Foto: Markus Tschepp

"Eine Steuerung fehlt komplett"

"Klar: Die wollen zu ihrer Community und erwarten sich bessere Chancen in der Großstadt", versteht Schellhorn die Reaktion. Seine Kritik richtet sich gegen die Bundespolitik: "Eine Steuerung der Flüchtlingsverteilung fehlt komplett. Wir wissen doch schon seit Monaten, was wir tun müssten, aber es gibt nur Stillstand."

Ohne Perspektive droht "zweites Molenbeek"

Dass der Zuzug von Asylberechtigten nach Wien steigen wird, sei für ihn klar, sagt Schellhorn: "Einige Länder rittern sich ja in einem Wettbewerb der Verschlechterung der Lebensbedingungen für Flüchtlinge. Und Wien ist mit seiner Politik gefangen. Man muss sehr aufpassen, dass ohne Integration und bei Perspektivlosigkeit kein zweites Molenbeek entsteht."

Video: Molenbeek - Das sind die Jugendlichen aus Brüssels IS- Schmiede

Video: YouTube.com

14.04.2016, 16:25
Richard Schmitt, Kronen Zeitung/kal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum