Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 16:24
Foto: dpa/Florian Gaertner, dpa/Jan-Philipp Strobel

Die kommende Woche wird sonnig - aber nur im Osten

05.06.2016, 15:32

Wettermäßig präsentiert sich das Land in der kommenden Woche zweigeteilt. Schon am Montag lässt die Schauer- und Gewitterneigung in vielen Landesteilen deutlich nach, vor allem im Osten überwiegt oft der Sonnenschein. Im Westen und Südwesten hingegen entstehen vor allem im Bergland tagsüber wieder Regenschauer oder Gewitter. Die Frühtemperaturen liegen bei sieben bis 17 Grad, im Tagesverlauf werden 20 bis 26 Grad erreicht.

Der Dienstag startet sonnig, ehe sich im Westen und Südwesten nachmittags Regenschauer und Gewitter ausbreiten. In den übrigen Landesteilen sollte es den ganzen Tag sonnig und trocken bleiben. Es weht schwacher, im Alpenvorland mäßiger Wind aus östlicher Richtung. Die Frühtemperaturen werden sich zwischen acht und 15 Grad, die Tageshöchstwerte zwischen 20 und 25 Grad bewegen.

Am Mittwoch bleibt es im Westen und Südwesten bewölkt. Überall sonst scheint oft die Sonne. Im Tagesverlauf entstehen vor allem im Westen rasch ein paar Regenschauer. Im Bergland entlang des Alpenhauptkammes steigt mit einsetzender Quellwolkenbildung die Schauerneigung an. Im Flachland bleibt es durchwegs sonnig und trocken. Der Wind weht meist nur schwach aus Ost bis Süd. An Frühtemperaturen werden neun bis 15 Grad erwartet, tagsüber maximal 20 bis 27 Grad erreicht.

Im Westen und Norden bleibt es am Donnerstag wechselnd bewölkt mit Regenschauern. Weiter im Osten und Süden scheint zunächst noch länger die Sonne. Im Tagesverlauf steigt die Schauerneigung dann aber überall deutlich an. Im Osten und Südosten ist auch mit Gewittern zu rechnen. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nord, im Süden nur schwach. Frühtemperaturen: Zehn bis 16 Grad, Tageshöchsttemperaturen 19 bis 26 Grad.

Am Freitag zeigt sich im Westen und Süden wieder die Sonne. Weiter im Norden und Osten ist es zwar auch recht freundlich, es ziehen aber noch einige Quellwolken durch, und vor allem im Bergland ist die Schauerneigung noch erhöht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest. Frühtemperaturen: Acht bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 20 bis 25 Grad.

05.06.2016, 15:32
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum