Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 23:28
Foto: Peter Tomschi

Land übernimmt auch Bergbahnen Mitterbach

14.05.2011, 14:26
Nach der Übernahme dreier Bergbahngesellschaften im Februar (siehe Infobox) sind jetzt auch die Bergbahnen Mitterbach GmbH im Bezirk Lilienfeld in die Hände des Landes Niederösterreich gewandert. Die Finanzierung der drei Lifte sei durch die zwei privaten Eigentümer nicht mehr möglich gewesen, die Schließung stand im Raum, teilten am Samstag Landesrat Karl Wilfing (VP) und Gerhard Stindl, Geschäftsführer der Niederösterreichischen Verkehrsorganisations GmbH (NÖVOG), mit.

Die Bergbahnen Mitterbach GmbH waren laut Stindl mit rund einer Million Euro verschuldet. Die NÖVOG übernimmt den Betrieb nun schuldenfrei um einen symbolischen Kaufpreis von einem Euro. Wem die eine Million umgehängt wird, bleibt vorerst ein Geheimins. Geschäftsführer Stindl wollte zu den diesbezüglichen Vereinbarungen am Samstag keine Auskunft geben. Fest steht jedenfalls, dass die Bergbahnen - wegen der Synergieeffekte mit der nahen Mariazellerbahn, wie es heißt - in die NÖVOG eingegliedert werden.

"50 Arbeitsplätze gerettet"

An diesem "historischen Wochenende" könne man "damit mehr als 50 Arbeitsplätze retten", freute sich Wilfing. Als erster Schritt wurde den 20 direkt im Unternehmen beschäftigten Mitarbeitern die seit März ausständigen Gehälter überwiesen. Als "Vorbild" für den gemeinsamen Betrieb mit der Mariazellerbahn gelte die Schneebergbahn, die ebenfalls gemeinsam mit den Schneebergliften vom Land geführt werden, sagte der Landesrat.

Vorläufig ist in Mitterbach lediglich der Weiterbetrieb der Lifte geplant, auf längere Sicht solle aber auch investiert und ausgebaut werden, erklärte der NÖVOG- Geschäftsführer. Entsprechende Möglichkeiten und Pläne müsse man aber erst mit der Gemeinde und Touristikern besprechen. Die Bergbahnen starten jedenfalls am 28. Mai in die neue Saison. Als erste Neuerung sollen die Sessellifte in den Ferienmonaten täglich in Betrieb sein. In der übrigen Zeit bleibt es beim Betrieb an Samstagen, Sonn- und Feiertagen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum