Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.02.2017 - 06:13
(Symbolbild)
Foto: thinkstockphotos.de

Kinderleiche an Spaniens Südküste angespült

29.01.2017, 18:31

An der südspanischen Küste ist die Leiche eines Buben angespült worden, der möglicherweise bei einem Fluchtversuch über das Mittelmeer ertrunken ist. "Die Vermutung ist, dass es sich um einen Migranten handelt", sagte ein Regierungssprecher am Sonntag im südwestspanischen Cadiz. Das Alter des Buben werde auf sechs oder sieben Jahre geschätzt. Die Leiche sei am Freitag nahe der Ortschaft Barbate gefunden worden.

Der Sprecher verwies darauf, dass zwei Wochen zuvor in der Nähe des Orts mehrere Leichen von Menschen angespült worden waren, bei denen es sich wahrscheinlich um Flüchtlinge handelte, die von Nordafrika aus übers Mittelmeer nach Spanien gelangen wollten. Es werde geprüft, ob es eine Verbindung zum Tod des nun aufgefundenen Buben gebe.

Der Fall erinnert an den Tod des dreijährigen Flüchtlingsjungen Ailan Kurdi aus Syrien im September 2015. Das Bild seiner Leiche, die in der Türkei an Land gespült worden war, ging damals um die Welt.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum