Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 04:31
Foto: APA/HERBERT P. OCZERET / Video: Servus TV

Rekord: 3,3 Millionen Fans stürmten Donauinselfest

29.06.2015, 07:29
Die 32. Auflage des Wiener Donauinselfests ist schon wieder Geschichte - und sie wird ein Fall für die Geschichtsbücher! Denn mit rund 3,3 Millionen Fans wurde der Besucherrekord aus dem Jahr 2013 (3,2 Millionen) geknackt. Am Sonntagabend setzten Tagträumer, The Makemakes und zum krönenden Abschluss Christina Stürmer auf der Ö3-Bühne den Schlussakkord.

Alleine am Finaltag strömten bei idealem Sommerwetter insgesamt eine Million Menschen über das Gelände und stürmten die "Krone"- Area auf Europas größtem Open- Air- Festival. Die Veranstalter können jedenfalls eine durchwegs positive Bilanz ziehen: "Es ist fast schon kitschig", so Projektleiter Thomas Waldner, "die Stimmung war an allen drei Tagen unfassbar. Das Wetter hat gepasst, es war ausgesprochen friedlich." 1.500 Künstler sorgten auf elf Bühnen für 600 Stunden Programm. Nennenswerte Zwischenfälle wurden laut den Einsatzkräften nicht verzeichnet.

Best- Of von Christina Stürmer zum Finale

Musikalisch stand mit Christina Stürmer am Sonntag ein Stammgast im Mittelpunkt. Kürzlich ist ihr neues Best- Of- Album "Gestern.Heute" erschienen. Auf diesem sind jene Nummern versammelt, die beim Publikum stets am besten ankommen, hat die Oberösterreicherin zuletzt erläutert.

Vor Zehntausenden enthusiastischen Fans machte sie am Sonntagabend quasi die Probe aufs Exempel. Und, das war zu erwarten, es funktionierte blendend. Stürmer- Klassiker wie "Millionen Lichter", "Wir leben den Moment", "Ich lebe" oder "Volle Kraft voraus" fungierten als Mitsing- Hymnen. Der neue Song "Was wirklich bleibt" gefiel jedoch ebenfalls sichtlich. "Unfassbar, das ist so megageil, Wahnsinn", lobte Stürmer die Kulisse.

"Vienna, we can feel your love!"

Doch schon vor dem Hauptact war auf und vor der großen Festbühne Party angesagt. Sheppard aus Australien waren da, der deutsche DJ Robin Schulz und natürlich die Makemakes. Madcon, das Norwegische Duo mit afrikanischen Wurzeln, brachte die Massen buchstäblich zum Hüpfen. "Kapricon" Tshawe Baqwa und "Critical" Yosef Wolde- Mariam Simple mischten simple Aufforderungen wie "Everybody: Springen!" mit flotten Klängen aus den Kategorien Pop, Elektro und Dancehall.

Welthits wie "Beggin" und "Glow" - das schon beim Song Contest 2010 in Norwegen für europaweiten Formationstanz sorgte - wurden bejubelt. Das massenhaft fröhliche Gewippe bei lauen Open- Air- Temperaturen freute die Gäste aus dem Norden sichtlich: "Vienna, we can feel your love!"

Den Part "deutscher Rap am Finaltag", den im Vorjahr Pandamann Cro innehatte, übernahmen heuer OK Kid. Knallvoll war es auch dort. "Herzallerliebstes Wien, können wir bitte eure Hände oben sehen", ersuchten die im Gegensatz zu Cro maskenlosen Musikanten höflichst um Teilnahme, wobei der Wunsch umgehend erfüllt wurde. Nach den Kids waren auf der FM4- Stage technoide DJ- Klänge mit Fritz Kalkbrenner angesagt.

29.06.2015, 07:29
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum