Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 17:00
Foto: Skalar

Elektronisches Spektakel im Wiener Museumsquartier

13.09.2013, 17:00
Nach einigen Jahren in der Arena findet das renommierte Electronic Beats Festival am 23. November erstmals im Wiener Museumsquartier statt. Neben Auftritten internationaler Größen wie Laurel Halo und Metro Area wird auch die italienische Synthie-Pop-Legende Giorgio Moroder für heiße Stimmung sorgen.

James Blake, Squarepusher und Hudson Mohawke waren die Stars des Electronic Beats Festivals 2012 in der Wiener Arena und auch für die diesjährige Auflage können die Veranstalter ein ansprechendes Line- up präsentieren. Bei dem erstmals im Wiener Museumsquartier ausgetragenen Event ist Giorgio Moroder der absolute Topstar. Der Italiener gilt als Erfinder der Synthesizer- Pop- Musik und hat Superstars wie Donna Summer, David Bowie oder Blondie absolute Top- Hits auf den Leib geschrieben. Zu später Ehre kam der Oscarpreisträger unlängst durch den Daft- Punk- Song "Giorgio By Moroder", mit dem er auch bei den jüngeren Generationen zu Popularität gelangte.

Neben dem italienischen Superstar begrüßen die Veranstalter weitere vier Top- Gäste aus dem elektronischen Musiksegment. Für eine tanzbare Mischung aus R&B, House, Disco und Techno im New- York- Stil sorgt das Duo Metro Area nach zehnjähriger Livepause. Ebenfalls mit dabei: die amerikanische Hyper- Dub- Künstlerin Laurel Halo, die Electro- Pop- Dänen When Saints Go Machine und der österreichische Top- DJ Wolfram.

Die diesjährige Auflage des Electronic Beats ist in Wien der krönende Abschluss der Herbst- Festivalsaison. Zuvor macht das Programm bereits in Podgorica, Budapest, Zagreb und Dresden Station. Feierwütige können im Anschluss bei der Afterfestival- Party in der Pratersauna die Tanzsohlen zum Glühen bringen. Bei Vorzeigen der Electronic- Beats- Eintrittskarte gibt es übrigens ermäßigten Eintritt zu den Live- Sets von Kölsch, Saschienne, Sascha Funke und Terranova.

Karten für das Electronic Beats Festival erhalten Sie unter 01/960 96 999 oder im "Krone"- Ticketshop .

13.09.2013, 17:00
Robert Fröwein, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum